https://www.faz.net/-gpf-8tjas

Hassattacken im Netz : Deutlich mehr Verurteilungen wegen Volksverhetzung in Sachsen

  • Aktualisiert am

Lutz Bachmann vor einem Gerichtssaal in Dresden Bild: dpa

Die Zahl der Verurteilungen wegen Volksverhetzung verdoppeln sich in Sachsen. Drei Mal so oft ist es zur Anklage gekommen. Prominentester Fall ist Pegida-Chef Bachmann.

          1 Min.

          Sächsische Gerichte haben 2016 erheblich mehr Menschen wegen Hetze zur Rechenschaft gezogen als in den Jahren zuvor. Das zeigt eine neue Statistik des Dresdner Justizministeriums, die der Wochenzeitung „Die Zeit“ vorliegt. Demnach hat sich in Sachsen die Zahl der Strafbefehle wegen Volksverhetzung im Vergleich zum Vorjahr von 67 auf 147 mehr als verdoppelt. Bei den Anklagen wegen Volksverhetzung hat sich im selben Zeitraum die Anzahl von 32 auf 97 sogar verdreifacht.

          In fast allen dieser Verfahren bei sächsischen Amtsgerichten und Landgerichten, die sich auf den Volksverhetzungs-Paragrafen 130 des Strafgesetzbuchs beziehen, ging es um Hassattacken im Internet. In den meisten Fällen wurden Geldstrafen verhängt.

          Der prominenteste Fall betraf den Pegida-Gründer Lutz Bachmann, der 2016 in Dresden zu einer Geldstrafe in Höhe von 9.600 Euro verurteilt wurde, weil er Kriegsflüchtlinge auf Facebook als „Viehzeug“, „Dreckspack“ und „Gelumpe“ bezeichnet hatte.

          Weitere Themen

          Pilger dürfen nicht mehr nach Mekka Video-Seite öffnen

          Coronavirus : Pilger dürfen nicht mehr nach Mekka

          Saudi-Arabien schließt als Schutzmaßnahme gegen das Coronavirus seine Grenzen vorläufig für Pilger. Muslimische Gläubige, die nach Mekka reisen wollen, erhalten vorerst keine Visa mehr.

          Topmeldungen

          Eine Frau trägt vor einer Apotheke eine Mund- und Nasenmaske.

          Liveblog zu Coronavirus : Erste Fälle in Hessen und Hamburg

          Insgesamt 22 Neuinfizierte in sechs Bundesländern +++ Schwarzer Tag an der Wall Street +++ Robert-Koch-Institut: Corona gefährlicher als Grippe +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.
           Unsere Autorin: Jessica von Blazekovic

          F.A.Z.-Newsletter : Der Beginn einer Epidemie

          In Deutschland steigt die Anzahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen immer weiter. In Hanau werden zwei weitere Opfer des rassistischen Anschlages beigesetzt. Alles was wichtig ist, steht im F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Wählerströme zur AfD : Fleisch vom Fleisch der Merkel-CDU?

          Ist für die Unionsparteien am rechten Rand bei Wahlen viel zu gewinnen? Und ist die Abwanderung von Wählern zur AfD wirklich das größte Problem der CDU? Die Zahlen zeigen in eine andere Richtung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.