https://www.faz.net/-gpf-z7bp

Saarland : Kramp-Karrenbauer neue CDU-Chefin an der Saar

  • Aktualisiert am

Gut lachen: Annegret Kramp-Karrenbauer freut sich mit ihrem Mann über ihre Wahl an die Spitze der Saar-CDU Bild: dpa

Die designierte Saar-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Landesvorsitzende. Die Delegierten eines Parteitages wählten die 48-Jährige am Samstag mit großer Mehrheit zur Nachfolgerin von Ministerpräsident Peter Müller an die CDU-Landesspitze.

          Die designierte Saar-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Landesvorsitzende. Die Delegierten eines Parteitages wählten die 48-Jährige am Samstag in Dillingen mit großer Mehrheit zur Nachfolgerin von Ministerpräsident Peter Müller an die CDU-Landesspitze. Sie erhielt 95,6 Prozent der gültigen Stimmen.

          Sie ist die erste Frau an der Spitze der Saar-Union. Am Vorabend hatte sich Müller nach mehr als 15 Jahren von der Spitze der Landespartei verabschiedet. Nach der Sommerpause will er auch sein Ministerpräsidentenamt an Kramp-Karrenbauer abtreten.

          Auf den bisher von Kramp-Karrenbauer bekleideten Stellverterposten rückte Innenminister Stephan Toscani nach. Er erhielt 96,5 Prozent der Delegiertenstimmen. Toscani hatte sich zunächst auch für die Müller-Nachfolge interessiert, im Januar aber zugunsten von Kramp-Karrenbauer auf eine Kandidatur verzichtet.

          Weitere Themen

          Zwischen den Fronten

          Personalie Patzelt : Zwischen den Fronten

          Werner Patzelt soll der sächsischen CDU helfen, ihr Wahlprogramm auszuarbeiten. Seit das feststeht, ist um ihn eine Kontroverse entbrannt – die auch alte Konflikte mit der TU Dresden wieder befeuert.

          Topmeldungen

          Premierministerin Theresa May

          Brexit-Kommentar : Mays Plan B ist Plan A

          Bei keiner wichtigen Frage änderte Premierministerin May ihre Haltung. Sie will nun wieder reden – mit den Abgeordneten und der EU. Dass es jetzt schnell gehen muss, kann sogar ein Vorteil sein.
          Wie ausradiert: Die Zerstörung immer größerer Teile des Gehirns führt zum großen Vergessen und am Ende sogar zum Verlust der Persönlichkeit.

          16 Jahre vor der Demenz : Ein Bluttest für Alzheimer

          Unheilbar, aber nicht unsichtbar: Nachdem deutsche Forscher entdeckten, dass Alzheimer-Spuren lange vor Krankheitsbeginn im Blut zu finden sind, haben sie einen Bluttest entwickelt. Anwendungsreif ist er nicht.
          Die schwarz-rot-goldene Begeisterung ist groß in den Hallen der Handball-WM.

          WM-Kommentar : Der Erfolg des Handballs

          Egal, ob man harte Zahlen nimmt oder den weichen Faktor Gefühl: Diese Handball-WM ist bislang eine einzige Erfolgsgeschichte. Das verwundert nicht. Erstaunlich ist aber etwas anderes. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.