https://www.faz.net/-gpg
Greta Thunberg in Berlin: „Ihr müsst wählen gehen, aber das ist nicht genug.“

Fridays for Future : „Wir bestreiken heute DEINE Regierung, Olaf“

Allein in Berlin sind am Freitag etwa 12.000 Demonstranten für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen. „Deutschland ist objektiv gesehen einer der größten Klima-Bösewichte“, sagt die Aktivistin Greta Thunberg in Berlin.

Polen und die EU : Die wachsende Gefahr des Polexits

Die nationalkonservative PiS-Regierung will Polen wohl nicht aus der EU führen. Aber sie nimmt das Risiko mutwillig in Kauf, weil sie ihre Macht über das Wohl des Landes stellt.

Papstentscheidung zu Woelki : Das Vertrauen ist definitiv verloren

Man muss wohl ein unverbesserlicher Optimist sein, um zu hoffen, dass die Krise im Erzbistum Köln mit einer mehrmonatigen „geistlichen Auszeit“ Kardinal Woelkis zu lösen ist. Denn sie lässt nicht nur viele Betroffene ratlos zurück.

Besondere Abstimmung : Das Wahlrecht ist in Gefahr

Die Regeln, die für die Wahl gelten, sind klar und eindeutig – wirklich? Es gibt Streit über Wahlalter und Parität. Manches richtige Ziel soll auf falschem Wege erreicht werden.

Tunesien : Erfolg der Konterrevolution

Ein Jahrzehnt war Tunesien das Vorzeigeland der Arabellion und das einzige arabische Land mit einer funktionierenden Demokratie. Das steht jetzt auf dem Spiel.

Was kommt nach der Wahl? : Rot-grün-rote Morgenluft

Norbert Walter-Borjans malt sich den Kanzler Scholz auch als Zweitplatzierten aus, Kevin Kühnert bringt den obligatorischen Mitgliederentscheid ins Spiel. Beides lässt die Fanclubs der Linkspartei hoffen.

Corona-Kritik auf Abwegen : Kubicki desavouiert den Rechtsstaat

Recht auf autonomes Handeln? Das nehmen Verfassungsfeinde in Anspruch, die nicht nur die Maskenpflicht für unsinnig halten – sondern auch das Recht auf Leben.

Was zu tun ist : Den Bürger nicht allein lassen

Der Rechtsstaat sollte konsequent sein: ohne Sicherheit keine Freiheit. Das gilt auch bei der Einwanderungspolitik – die lange von naiven Vorstellungen geleitet wurde.

UN-Sicherheitsrat : Einen EU-Sitz wird es nicht geben

Mit dem Sicherheitsrat hatte es nichts zu tun, dass Australien sich gegen Frankreich entschieden hat. Man sollte keine weltfremden Debatten in der EU führen.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeierm hier Anfang September in Stockholm

Steinmeier vor der UN : „Wir haben zu viel gewollt“

Bundespräsident Steinmeier versichert: Deutschland wird auch nach der Wahl ein verlässlicher Partner bleiben. Vor der Generalversammlung der UN erwähnt er auch das Scheitern in Afghanistan.

Seite 6/50

  • Ohne Test oder Impfung geht in Italien bald gar nichts mehr.

    Italien prescht vor : Zur Arbeit nur noch mit Test oder Impfung

    Wer kein Zertifikat über eine Impfung oder einen Test vorweisen kann, darf in Italien vom 15. Oktober an nicht mehr zur Arbeit in Büros, Behörden, Geschäften oder der Gastronomie gehen. Und in Frankreich müssen 3000 nicht geimpfte Pflegekräfte ihren Posten räumen.
  • Vor der Bundestagswahl 1987 zum ersten Staatsbesuch in der Bundesrepublik: SED-Generalsekretär Erich Honecker bekommt von Udo Lindenberg eine Gitarre geschenkt, NRW-Ministerpräsident und SPD-Kanzlerkandidat Johannes Rau ist auch dabei.

    Bundestagswahlen seit 1949 : 1987: Wahlkampfschlager „Asylanten“

    19 Wahlen, 19 Geschichten. Heute: Als die DDR Tausende Migranten aus Afrika in den Westteil Berlins einreisen lässt, hat die Bundesrepublik ihre erste „Asylkrise“. Und die SPD ein Thema für die Bundestagswahl 1987. Teil 11 unserer Wahlserie.
  • Armin Laschet am Donnerstag in Seevetal.

    Umfrage zur Bundestagswahl : Die Union holt langsam auf

    Einer jüngsten Umfrage zufolge liegt die SPD zwar noch immer klar vor CDU und CSU. Doch der Abstand nimmt langsam ab. Unterdessen klettert Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet in der Gunst der Wähler.
  • Franz Josef Strauß bei einer Wahlkampfkundgebung in Frankfurt am Main am 22. August 1980

    Bundestagswahlen seit 1949 : 1980: Franz Josef Strauß setzt auf Polarisierung

    19 Wahlen, 19 Geschichten. Heute: Franz Josef Strauß setzt sich als Kanzlerkandidat durch – und scheitert in der Bundestagswahl 1980 deutlich. Sein polarisierender Politikstil passt nicht mehr in die Zeit. Teil 9 unserer Wahlserie.
  • Stimmabgabe: Blick auf eine Anleitung für die Briefwahl zur Bundestagswahl

    Panne bei Briefwahl : Wenn die rechte Spalte für die Zweitstimmen fehlt

    Fehlerhafte Wahlzettel für die Bundestagswahl sind im Rheingau-Taunus-Kreis verschickt worden. Befürchtungen, nach denen die Briefwahl anfällig für Manipulationen sein könnte, teilt die Kreiswahlleitung nicht.
  • ARD-Wahlarena : Armin Laschet wird persönlich

    Hat Laschet je gekifft? Kann man noch Kinder in diese Welt setzen? Und wo bleibt der Rechtsanspruch auf einen Platz im Frauenhaus? Der Kandidat wird von Thema zu Thema gehetzt – und zeigt sich nahbar, sogar verletzlich.
  • Scholz-Erklärer: Wolfgang Schmidt

    Wolfgang Schmidt : Der Mann aus Scholz’ Nachbarbüro

    Er ist für Olaf Scholz seit etwa 20 Jahren ein unentbehrlicher Zuarbeiter. Jetzt ist der Chef des „Vizekanzleramtes“ wegen eines Tweets in das Visier der Osnabrücker Staatsanwaltschaft geraten.
  • Der St.-Marien-Dom in Hamburg-St. Georg am Abend des 18. März 2021. Papst Franziskus hat die damals ausgesprochene Bitte um Amtsverzicht nicht angenommen.

    Sexueller Missbrauch : Falsche Barmherzigkeit

    Es ist verständlich, dass der Papst den Hamburger Erzbischof Heße im Amt belassen hat. Andernfalls müssten Bischöfe weltweit fallen wie Dominosteine.
  • Bundeswahlleiter Georg Thiel im Juli auf der Empore des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses des Deutschen Bundestages in Berlin

    Kritik an Wahlforschern : Streitbarer Bundeswahlleiter

    Dürfen Meinungsforschungsinstitute die Stimmen von Briefwählern in ihre Wahlumfragen miteinbeziehen? Der Bundeswahlleiter Georg Thiel sagt nein. Jetzt wird die Sache vor Gericht entschieden.
  • Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße

    Papst lehnt Rücktritt ab : Hamburgs Phantom-Bischof

    Einst weckte Stefan Heße in Hamburg große Hoffnungen. Doch schon vor der Missbrauchsaffäre hatte der Erzbischof innerlich resigniert. Die Fäden ziehen längst andere.
  • Ursula von der Leyen am Mittwoch in Straßburg

    Rede zur Lage der EU : Von der Leyens Anleihen an Amerika

    Bei der Rede zur Lage der Union geht es nüchterner zu als bei der zur Lage der US-Nation. Ursula von der Leyen hat sich aber einen Showeffekt in Washington abgeguckt.
  • „Absolut unvereinbar mit unserer Präsenz“: Der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian droht mit dem vollständigen Rückzug französischer Soldaten aus Mali, sollte die Militärjunta russische Söldner engagieren.

    Vorwürfe aus Paris : Verhandelt Malis Regierung mit russischen Söldnern?

    Laut der französischen Regierung verhandelt die Militärjunta in Mali über eine Zusammenarbeit mit der russischen Söldnertruppe Wagner. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer stellt wie Paris das militärische Engagement in Frage.
  • Heimuffizium: Die FDP meint, Hessen müsse Vorreiter sein beim mobilen Arbeiten.

    Technische Schwierigkeiten : FDP fordert Recht auf mobiles Arbeiten

    Geht es nach der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, so sollen die Mitarbeiter der Landesverwaltung an zwei von fünf Tagen von zu Hause aus arbeiten können. Aber es gibt technische Hürden.