https://www.faz.net/-gpg
Nicht nur die Warnstreiks von Verdi lassen Corona-Appelle vom Frühjahr wie hohles Pathos erscheinen. Auch das asoziale Verhalten auf Privatfeiern gehört dazu. Der Staat reagiert darauf zu zögerlich.

Sars-CoV-2 in Aerosolen : Was wissen wir über die Ansteckung in Räumen?

Das Ansteckungsrisiko nimmt zu, soviel ist klar. Aber warum eigentlich steckt man sich in der kalten Zeit eher an? Aerosolforscher haben mit Gerüchten aufgeräumt und die Fakten sortiert – und treten dabei auch der Weltgesundheitsorganisation auf die Füße.

Streiks und Corona-Ausbreitung : Geht’s noch?

Nicht nur die Warnstreiks von Verdi lassen Corona-Appelle vom Frühjahr wie hohles Pathos erscheinen. Auch das asoziale Verhalten auf Privatfeiern gehört dazu. Der Staat reagiert darauf zu zögerlich.

Macron und Russland : Macrons gefährliche Illusion

So richtig es ist, mit dem Kreml im Gespräch zu bleiben, so gefährlich ist die Vorstellung einer Zusammenarbeit, bei der die Realität der russischen Politik ausgeblendet wird.

Soziale Medien : Wir brauchen ein eigenes Netzwerk!

Tiktok ist ein digitales Rauschmittel, das auf Konsens und Mehrheitsmeinungen setzt. Facebook und Twitter dagegen pflegen maximale Konfrontation. Zeit für Europa, eigene Wege zu beschreiten.

Suche nach einem Endlager : Gorleben ist überall

Grüne und Atomkraftgegner feiern den Triumph über Gorleben. Wenn es aber so undurchsichtig weitergeht, ist der Widerstand gegen die Endlagersuche programmiert.

Migrationspakt der EU : Der neue Ton in der Asylpolitik

„Wir schaffen das“ – der Satz meint jetzt in der EU nicht mehr die Aufnahme von Migranten, sondern ihre Abschiebung. Selbst ein Viktor Orbán kann dazu nicht nein sagen.

Konflikt um Nagornyj Karabach : Die Gefahr eines großen Brandes

Eine Lösung des Konflikts um Karabach ist ohne Veränderungen in Armenien und Aserbaidschan nicht möglich. Aber die Interessen Russlands und der Türkei machen die Lage noch gefährlicher.

NRW-Kommunalwahlen : Von wegen SPD-Hochburg

Der Ausgang der Stichwahlen sollte allen Parteien eine Lehre sein – nicht nur der SPD und der CDU, sondern auch den Grünen. Auch wenn diese den meisten Grund zum Jubel haben.

Supreme Court : Trumps Notfallplan ist ein Spiel mit dem Feuer

Amy Coney Barrett sei eine Frau von „unnachgiebiger Loyalität gegenüber der Verfassung“, sagt Donald Trump. Das bedeutet nicht, dass sie ihm verpflichtet ist. Der Präsident spielt mit dem Feuer, wenn er glaubt, den Supreme Court notfalls für sich einspannen zu können.
Einsatzkräfte der Polizei umstellen einen Aktivisten, der auf einem Raupenfahrzeug sitzt.

Dannenröder Forst : Dauerstreit um eine Autobahnlücke

Nach 40 Jahren sollen im Dannenröder Forst Bäume gefällt werden: Der Weiterbau der A49 treibt Kritiker auf die Bäume. Befürworter des Projekts hingegen hoffen auf einen Schub für die eher wirtschaftsschwache Region.

Seite 56/51

  • Er hat die besten Aussichten, CDU-Vorsitzender zu werden, aber ist er auch der prädestinierte Kanzlerkandidat? Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

    CDU-Vorsitz und K-Frage : Muss Laschet weichen?

    Während Merkel auf der Europawolke schwebt, kommt der Wettbewerb um den CDU-Vorsitz wieder in Fahrt. Die bisherigen Kandidaten sehen dabei alle drei nicht sonderlich gut aus.
  • Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) gibt am 1. Juli im Ministerium ein Statement zum Reformpaket zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder ab.

    Kampf gegen Kindesmissbrauch : Mit voller Härte und mehr Sachverstand

    Immer wieder stoßen die Ermittlungsbehörden auf grauenvolle Fälle von Kindesmissbrauch. Die Bundesjustizministerin will sie künftig als Verbrechen strenger bestrafen und die Prävention ausbauen. Den Begriff „sexueller Missbrauch“ selbst will sie abschaffen.
  • Künftig erhältlich? Das Betäubungsmittel Natrium-Pentobarbital

    Sterbehilfe : Minister Spahn unter Zugzwang

    Karlsruhe hat eine weitere Entscheidung zur Sterbehilfe gefällt - und dürfte Jens Spahn damit unter Druck setzen. Seine Positionierung steht noch immer aus.
  • Das Schwert der Elite: Abzeichen am Barett eines KSK-Soldaten

    Kommando Spezialkräfte : Wir schulden den Soldaten mehr Wertschätzung

    Wen interessiert schon, was in einem Angehörigen des Kommandos Spezialkräfte vorgeht? Es sollte uns interessieren, denn sie riskieren für uns ihr Leben, sagt der ehemalige Militärseelsorger Pascal Kober. Ein Gastbeitrag.
  • Kramp-Karrenbauer über KSK : „Das ist die Chance, die sie jetzt haben“

    „Toxischer Führungsstil, extremistische Tendenzen und ein laxer Umgang mit Material und Munition“: Der Untersuchungsbericht zur Lage beim KSK zeichnet ein verheerendes Bild in Teilen des Spezialkommandos. Die Verteidigungsministerin schließt weitere Konsequenzen nicht aus.