https://www.faz.net/-gpg
Ein Patient im Intensivzimmer eines bayerischen Krankenhauses.

Coronavirus : Krankenhäuser reduzieren Betten für Covid-Erkrankte

Nur noch zehn Prozent der Intensivbetten werden künftig freigehalten: Ärzte befürchten bei einer zweiten Welle Engpässe in der Pflege. Der Präsident der Bundesärztekammer warnt davor, auf die Quotenregelung ganz zu verzichten.

Corona-Pandemie : Jetzt ist entschlossenes Handeln gefragt

Womöglich stehen wir vor einer neuen exponentiellen Ausbreitung des Coronavirus. Die Vorzeichen sind ganz anders als im Frühjahr – doch auch für eine lokale Eindämmung der Pandemie müssen die Ministerpräsidenten jetzt eine gemeinsame Linie finden.

Pyromane im Weißen Haus : Wo Trump ehrlich ist

Präsident aller Amerikaner? Donald Trump tut noch nicht einmal so, als scherte ihn das Schicksal von Demokraten-Wählern. Selbst wenn sie an Covid-19 sterben.

Brexit-Streit : Bidens Warnung an Johnson

Boris Johnson bekommt für seinen Brexit-Plan unerwarteten Widerstand. Unter Umständen muss sich der britische Premierminister einen Handelsvertrag mit Amerika abschminken.

Donald Trump : Als Präsident ungeeignet

Donald Trump sät Zweifel und Zwietracht. Brauchen die Amerikaner wirklich noch weitere Belege dafür, dass diesem Mann so gut wie alles fehlt, was einen Präsidenten der Vereinigten Staaten auszeichnen müsste?

Japans neuer Ministerpräsident : In Abes Fußstapfen

Japans neuer Ministerpräsident ist 71 Jahre alt und wirkt spröde. Ist er also nur ein Mann des Übergangs? Zumindest kann sein pragmatischer Liberalismus dem Land noch sehr zugutekommen.

Geopolitik? Corona! : Von der Leyens Ehrgeiz stößt an Grenzen

Klimaschutz und digitalen Wandel will die Kommissionspräsidentin voranbringen, und kein Virus soll sie dabei bremsen. Von ihrem Ziel, eine „geopolitische Kommission“ zu führen, ist weniger zu spüren.

Nach dem Brand in Moria : Zwischen Zynikern und Moralaposteln

Im Fall Moria zeigt sich: Migration ist nicht zu unterdrücken, aber auch kein heiliges Gut. In der Politik muss es um praktische Lösungen gehen, auch wenn Idealvorstellungen dahinterstecken.

Rechtsextreme Chat-Gruppe : Schande für die Polizei

Der Fall in Mülheim an der Ruhr zeigt eine neue Dimension rechtsextremer Tendenzen unter Polizisten. Gut, dass NRW-Innenminister Reul den Skandal nicht beschönigt.
CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen

Fall Nawalnyj : Norbert Röttgen fordert internationale Untersuchung

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen will den Druck auf Russland erhöhen. Auch wenn Putin völkerrechtlich nicht dazu verpflichtet sei: Alle Argumente sprächen für eine internationale Untersuchung im Fall Nawalnyj.

Seite 5/51

  • Ministerpräsident Armin Laschet, der auch CDU-Vorsitzender werden will, gab am Sonntag in Aachen seine Stimme ab

    Nordrhein-Westfalen : Lange Schlangen bei Kommunalwahlen

    Rund 14 Millionen Bürger sind in Nordrhein-Westfalen aufgerufen, die Stadträte und Kreistage sowie Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte neu zu wählen. Die Wahlbeteiligung ist bislang offenbar größer als bei der Europawahl.
  • Atomkraft mache gutes Klima, sagen manche. Hier ein Beispiel auf einer Wiese bei Brokdorf.

    Umgang mit dem Klimawandel : Letzte Hoffnung Atomkraft

    Zwei Ökoaktivisten wollen den deutschen Atomausstieg bis mindestens 2030 verschieben, um die Erderwärmung zu bremsen. Die erneuerbaren Energien seien noch nicht weit genug, sagen sie. Die Grünen bringt das in Verlegenheit.
  • Der feierliche Moment: Unterzeichnung in Moskau

    Zwei-plus-Vier-Vertrag 1990 : Das Ende der Eiszeit

    Es war das Ende des Kalten Krieges: Vor 30 Jahren unterzeichneten die ehemaligen Besatzungsmächte mit den beiden deutschen Staaten den Zwei-plus-Vier-Vertrag. Dabei gab es durchaus Vorbehalte gegen ein wiedervereintes Deutschland.
  • Ehrenvorsitzender: Franz Josef Strauß

    75 Jahre CSU : Die Volkspartei

    Die Bayern waren einfach schneller. Auch deshalb ist es zu der einmaligen Konstruktion gekommen, dass die CSU nicht zu einem Landesverband der CDU wurde. Jetzt wird die erfolgsverwöhnte Volkspartei 75 Jahre alt.
  • Eine Straße in Frankfurt während eines Starkregens am 7. Juni 2018.

    Klimawandel : Als das Wetter seine Unschuld verlor

    Sintflutartige Regenfälle, Wirbelstürme und Dürrekatastrophen nehmen weltweit stark zu. Für den Deutschen Wetterdienst werden Vorhersagen immer schwieriger: Was ist noch normales Wetter und was schon Folge des Klimawandels?