https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rueckzug-von-akk-eine-nummer-zu-gross-16629728.html
Bildbeschreibung einblenden

Rückzug von AKK : Eine Nummer zu groß?

Am Ende war der Druck zu groß: Annegret Kramp-Karrenbauer am Dienstag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vor der CDU-Fraktionssitzung in Berlin Bild: EPA

Heckenschützen, Illoyalität, Intrigen: Annegret Kramp-Karrenbauer kam als erfolgreiche Landesmutter nach Berlin – und scheiterte. Ähnlich war es einst dem SPD-Mann Kurt Beck ergangen. Und doch ist diesmal manches anders.

          5 Min.

          Kurt Beck hatte einen guten Start. Als der Mann aus Rheinland-Pfalz vor bald 14 Jahren SPD-Vorsitzender wurde, da waren sich viele sicher, dass er das Amt länger ausüben würde als seine Vorgänger Matthias Platzeck und Franz Müntefering. Beck war seit zehn Jahren ein erfolgreicher Ministerpräsident, er hatte gerade mit 45,6 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit in seinem Land für die SPD geholt. Auf der Bundesbühne war Beck gleich präsent, er wollte die Sozialdemokratie für Rechtsanwälte, Ärzte und Ingenieure interessant machen, sagte, dass sich Leistung wieder lohnen müsse, stieß aber auch eine Debatte über die Unterschichten, das „Prekariat“, in Deutschland an.

          Markus Wehner
          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Auch Annegret Kramp-Karrenbauer erntete als Parteivorsitzende positive Reaktionen. Sie organisierte eine Debatte um die Migrationspolitik, die einen Schlusspunkt hinter den seit Jahren wogenden Streit in der CDU zu setzen schien. So erweckte sie den Eindruck, als könnte es ihr gelingen, sowohl die Anhänger der liberalen Merkel-CDU als auch deren konservative Kritiker zusammenzuführen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?
          Eine der großen Wärmepumpen von MAN Energy Solutions beim Test in Zürich.

          Grüne Energien : Deutschland baut die weltgrößte Wärmepumpe

          Knapp 400.000 Tonnen CO2 soll die Anlage der Projektpartner BASF und MAN Energy Solutions im Jahr sparen. Warum sich die Unternehmen darüber hinaus viel von dem Projekt erhoffen.