https://www.faz.net/-gpf-9yq83
Bildbeschreibung einblenden

RKI-Zahlen richtig lesen : War das Kontaktverbot wirkungslos?

Darf es ein bisschen mehr sein? Auf dem Leipziger Wochenmarkt wird Abstand gehalten. Bild: dpa

Die Deutschen mausern sich zu Hobby-Epidemiologen. Manchen fällt auf, dass die effektive Reproduktionszahl schon fiel, bevor allen Deutschen Abstand verordnet wurde. Doch die Statistik könnte trügen.

          5 Min.

          Zahlt sich der Verzicht, den wir alle im Alltag leisten, bei der Eindämmung der Covid-19-Pandemie wirklich aus? Woran misst man den Erfolg der verordneten Maßnahmen? Die Bundeskanzlerin und auch das Robert-Koch-Institut (RKI) verweisen auf die effektive Reproduktionszahl R, eine der Grundgrößen in der epidemiologischen Beschreibung der Seuche. Sie bezeichnet die Anzahl von Menschen, die von jedem Infizierten durchschnittlich angesteckt wird. Liegt sie über dem Grenzwert von eins, erhöht sich die Anzahl der Erkrankten exponentiell. Liegt sie darunter, wird die Krankheit immer weiter eingedämmt.

          Sibylle Anderl
          Redakteurin im Feuilleton.

          Die verordneten Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen verfolgen das Ziel, R noch weiter unter diesen Grenzwert zu senken. Denn erst wenn die Zahl der Infizierten sehr viel geringer ist, ist es realistisch, deren Kontakte nachverfolgen zu können. Nur das könnte die umfassenden Einschränkungen im öffentlichen Leben für alle Einwohner Deutschlands ersetzen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auf einem Verkehrsschild bei Mitterkirchen in Österreich hat jemand im Sommer 2020 die weiblichen Formen hinzugefügt.

          Allensbach-Umfrage : Eine Mehrheit fühlt sich gegängelt

          Nach dem Eindruck vieler Deutscher ist es um die Meinungsfreiheit derzeit so schlecht bestellt wie nie zuvor in der Bundesrepublik: Etwas weniger als die Hälfte glauben, man könne seine politische Meinung noch frei äußern.
          Abschiedsfoto vor dem Tierheim: Elvis, Koffer, Hut. Kurz darauf beginnt das Abenteuer.

          Hunde aus dem Tierheim : Die Bestie und mein großes Herz

          Wie ist es, einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren – insbesondere, wenn das Tier als schwierig gilt? Unser Autor berichtet von seinen ersten Wochen mit dem Mischling Elvis. Es sieht nicht gut aus.
          Ist das Geld bald wieder weniger wert?

          Tipps für Anleger : Neue Zeiten an den Finanzmärkten

          Die Geldentwertung kehrt zurück. Kluge Anleger stellen deshalb ihr Depot sorgfältig auf den Prüfstand. Doch worauf sollten sie jetzt setzen? Dieser Gastbeitrag zeigt die Alternativen.