https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/richterwahl-die-achillesferse-der-justiz-18333368.html

Achillesferse der Justiz : Wie ist es um die Auswahl der Richter bestellt?

Der Zweite Senat beim Bundesverfassungsgericht im April 2022 Bild: dpa

Es ist keine gute Zeit für die Menschenrechte. Entscheidend sind – in den Staaten wie in Europa – die Richter, die über sie wachen.

          3 Min.

          Den Verlust der Queen merkte man Jonathan Mance nicht an. Lord Mance, ehemaliger Vizepräsident des Obersten Gerichtshofs des Vereinigten Königreichs, meinte unlängst anlässlich des Eröffnungskolloquiums der Akademie für europäischen Menschenrechtsschutz in Köln, ein Außerirdischer könne auf die Idee kommen, Britannien werde von einem König regiert.

          Reinhard Müller
          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“ und F.A.Z. Einspruch, zuständig für „Staat und Recht“.

          Etwas wehmütig malte er die Zukunft des Landes als die eines klassischen „westfälischen“ Staates an die Wand. Wie könne denn heute noch, so fragte Mance, ein einzelnes Land eine globale Rolle spielen. Nun aber müsse man sehen, wie man da durchkomme; es dürfe jedenfalls nicht zu einer Relativierung des europäischen Rechts führen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.
          Endlich einmal ein Hotelpool, in dem man wirklich schwimmen kann – und nicht nur planschen.

          Luxus-Hotel in New York : In Watte gepackt

          Frühstück? 100 Dollar! Das neue Aman Hotel an der Fifth Avenue in New York ist das teuerste Haus der Stadt. Ein Ausflug in die Welt der Superreichen.