https://www.faz.net/-gpf-abszp

Rheinland-Pfalz : Malu Dreyer zur Ministerpräsidentin wiedergewählt

  • -Aktualisiert am

Malu Dreyer am Dienstag im Landtag in Mainz Bild: AFP

Zum dritten Mal wird die SPD-Politikerin Regierungschefin. Dreyer erhielt auf Anhieb 55 der 101 Stimmen – über exakt so viele Abgeordnete verfügt ihre Ampel-Koalition.

          1 Min.

          Malu Dreyer (SPD) ist abermals zur Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz gewählt worden. Bei der konstituierenden Sitzung des rheinland-pfälzischen Landtags erhielt die SPD-Politikerin 55 Stimmen – über exakt so viele Abgeordnete verfügt die Koalition von SPD, Grünen und FDP. Im Landtag sind 101 Abgeordnete vertreten, die Ministerpräsidentin benötigte also mindestens 51 Stimmen. Dreyer regiert das Land seit 2013, seit 2016 tut sie dies mit einer Ampel-Regierung.

          Julian Staib
          Politischer Korrespondent für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland mit Sitz in Wiesbaden.

          Im Landtag sind erstmals sechs Fraktionen vertreten; neu sind die Freien Wähler mit sechs Abgeordneten. Ihnen gelang mit 5,4 Prozent erstmals den Sprung über die Fünfprozenthürde. Die SPD war bei der Landtagswahl am 14. März abermals stärkste Kraft geworden. Sie erhielt 35,7 Prozent der Stimmen, die Grünen konnten als einzige Partei zulegen und kamen auf 9,3 Prozent, die FDP erhielt nur noch 5,5 Prozent. Die größte Oppositionspartei, die CDU, erzielte nur 27,7 Prozent, auch die AfD verlor und erhielt 8,3 Prozent.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Ästhetik von rechtsextremen Influencerinnen passt in die heile Instagram-Welt aus modisch gekleideten Menschen, Tierjungen und Traumstränden. (Symbolfoto)

          Rechtsextreme Influencerinnen : Das nette Nazi-Mädchen von nebenan

          Rechtsextreme Influencerinnen suchen in den sozialen Medien nach Anhängern. Mit Frisurentipps, Backrezepten und Aufnahmen vor grünen Landschaften wirken sie zunächst unverfänglich – doch der Schein trügt. Eine Recherche.
          Bloß nicht zu lange aufbewahren: Hier warten Geldscheine noch auf ihren richtigen Einsatz.

          Geldanlage : So trotzen Sie den Strafzinsen Ihrer Bank

          Negativzinsen auf Bankguthaben sind in der Mitte des Volkes angekommen. Sollten auch Sie nicht wissen, was Sie mit Ihrem schönen Geld stattdessen machen sollen, beflügeln Sie vielleicht diese Anregungen.

          Besuch in Flutgebieten : Laschet erlebt die Wut

          Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen besucht Orte, die hart von der Flut getroffen wurden. Da entlädt sich der Ärger von Betroffenen.