https://www.faz.net/-gpf-9jtqg

Vor Corona : „Berti, der alte Nazi“

  • -Aktualisiert am

Bertram Köhler ist 56 Jahre alt. Er lebt im hessischen Kirtorf. Für unser Bild zeigt er seine Spielzeugmaschinenpistole. Auf seinem Hof lagert er Hunderte alte NPD-Plakate. Bild: F.A.Z.-Woche

Bertram Köhlers Hof war einmal Treffpunkt für Rechtsextreme aus ganz Deutschland. Auf seinen Wiesen feierten jahrelang Skinheads, er selbst nennt sich einen „Nationalsozialisten“. Im Februar 2019 hat unser Autor ihn besucht.

          6 Min.

          Bertram Köhler hat in seinem Heimatort viele Spitznamen. Einer lautet: „Nazi-Bauer“. Ein anderer: „Berti, der alte Nazi“. Köhler stört das nicht. Er nennt sich bisweilen sogar selbst so. Gerade erst hat er wieder einmal über die Dorfgrenzen von Kirtorf heraus für Aufregung gesorgt. Er war auf sein Feld gefahren und hatte Mist verteilt. Hinterher hieß es überall, die Mistspuren hätten ausgesehen wie ein Hakenkreuz. „Stimmt nicht“, sagt Köhler. Der Mist sah aus wie eine Wolfsangel. Das Zeichen trugen Adjutanten der Hitlerjugend. Es steht für Wehrhaftigkeit. „War keine Absicht“, sagt Köhler. Aber nicht einmal seine eigene Schwester glaube ihm das.

          Denn es ist ja nicht das erste Mal, dass Köhler Schlagzeilen macht. Auf seinem Hof und auf seinen Wiesen feierten jahrelang Skinheads. Sie machten das Dorf zu „Hessens brauner Mitte“. Schluss war erst, als Aufnahmen einer Feier öffentlich wurden. Das war 2004. Mehr als 200 Neonazis sangen damals in Köhlers Stall Hass-Lieder. Anschließend stellte die Polizei Köhlers Hof auf den Kopf, und die Feiern wurden verboten. Um Köhler wurde es ruhig und um Kirtorf auch. Jetzt aber wird auf einmal wieder an die braune Vergangenheit des Ortes erinnert. Denn im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen rechtsextreme Polizisten führen Spuren in das Dorf. Und genau in diesem Moment ist auch Köhler wieder da. Er lebt noch immer auf dem alten Fachwerkhof. Manche Balken stammen aus dem Jahr 1722. Köhlers Familie aber lebte schon früher hier im Ort.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Feuer in Kalifornien : Es gibt ein Mittel gegen Waldbrand

          Die verheerenden Feuer in Amerika wären mit den richtigen Maßnahmen zu verhindern. Denn die Ursache ist nicht allein der Klimawandel.

          Ruth Bader Ginsburgs Tod : Eine Katastrophe für Joe Biden

          Bestätigen die Republikaner noch vor der Wahl einen neuen Richter, verändern sie das Land auf lange Zeit. Warten sie ab, spornen sie konservative Trump-Kritiker zu dessen Wiederwahl an. Und damit enden die Sorgen der Demokraten noch nicht.