https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextreme-in-der-bundeswehr-ein-spiegel-der-gesellschaft-16601897.html

Rechtsextreme in Bundeswehr : Ein Spiegel der Gesellschaft

  • -Aktualisiert am

Es werden mehr Verdachtsfälle rechtsextremer Gesinnung in der Bundeswehr gezählt. Aber das heißt nicht, dass Rechtsextremismus unter Soldaten verbreiteter ist als in der Gesellschaft insgesamt.

          1 Min.

          Es ist gut, dass der Präsident des Militärischen Abschirmdienstes, Christof Gramm, deutliche Worte gefunden hat zu rechtsextremen Gesinnungen in der Bundeswehr. Dass in der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) fünf Mal so viele Verdachtsfälle festgestellt wurden wie im Rest der Truppe, ist dabei besonders ernüchternd. Aber heißt dieser Befund tatsächlich, dass der Rechtsextremismus unter Bundeswehrsoldaten dramatisch zunimmt und verbreiteter ist als im Rest der Gesellschaft? Sicherlich gilt das, wenn man einen Vergleich mit der evangelischen Kirche oder Entwicklungshilfeorganisationen anstellt. Aber das war schon immer so.

          Letztlich ist der Vergleich der Bundeswehr mit dem Rest der Gesellschaft sinnvoll. Hier wie dort äußerte mancher in den vorigen Jahren eine Meinung, die er vielleicht schon immer hatte, aber für sich behielt oder nur im engsten Kreis verbreitete. Vor allem die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel mag für manchen ein Auslöser gewesen sein. Das dürfte für die Truppe wie für die gesamte Gesellschaft gelten.

          Es gilt schließlich auch für die AfD, die sich im Jahr 2015 fast zerlegt hatte, und dann zu großer Stärke durch die Thematisierung der Asylpolitik fand. Man schaue genauer hin, und es würden mehr Fälle gemeldet, begründete Gramm die Zunahme der Fälle von Rechtsextremismus in der Bundeswehr. Auch das gilt sicher für die gesamte Gesellschaft.

          Eckart Lohse
          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          Weitere Themen

          Wer protestiert, ist Terrorist

          Unruhen in Tadschikistan : Wer protestiert, ist Terrorist

          Es gab wohl Dutzende Tote: Im Osten Tadschikistans gehen die Menschen gegen Gesetzlosigkeit, Willkür und soziale Probleme auf die Straße. Das tadschikische Regime reagiert mit brutaler Gewalt.

          Topmeldungen

          US-Präsident Joe Biden am Montag mit den Ministerpräsidenten von Japan und Indien.

          Bidens Wirtschaftspakt : Eine Gefahr für den Freihandel

          Der amerikanische Präsident schmiedet einen Wirtschaftspakt im Indo-Pazifik. Die Chancen, dass seine Initiative Durchschlagskraft entwickeln wird, sind indes gering.
          Freude pur mit Plattenhardt (l.): Hertha BSC Berlin bleibt in der Bundesliga

          Bundesliga-Relegation : Plattenhardt rettet Hertha

          Der Berliner Linksverteidiger bereitet das 1:0 vor und erzielt den entscheidenden zweiten Treffer. Hertha bleibt in der Bundesliga, die Mission von Trainer Magath „ist jetzt beendet“. Der HSV muss in sein fünftes Zweitligajahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.