https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ramelow-gegen-hoecke-die-saat-der-radikalen-ist-aufgegangen-16660285.html
Jasper von Altenbockum (kum.)

Höcke gegen Ramelow : Die Saat der Radikalen ist aufgegangen

Bodo Ramelow (links) und Björn Höcke im Thüringer Landtag in Erfurt Bild: dpa

Attentate, Anschläge, Amokläufe – die Saat der Radikalen scheint aufzugehen. Thüringen zeigt, wie schwierig es sein wird, die alte Mitte wieder zu stärken.

          1 Min.

          Die AfD tut derzeit alles, um den Verdacht zu zerstreuen, sie sei ein Fall für den Verfassungsschutz. Nach dem Mord an Walter Lübcke sah sie dazu noch keinen Anlass, erst Kritik nach dem Massenmord in Hanau hat die Führung aufgeschreckt. Auch dabei sieht sie sich indessen als Opfer von Schmähungen und macht das vor allem an den Angriffen auf ihre Funktionäre fest.

          Der jüngste Anschlag auf das Auto des Vorsitzenden Tino Chrupalla in Sachsen ist eine besorgniserregende Fortsetzung solcher Angriffe, die mutmaßlich auf das Konto gewalttätiger „Antifaschisten“ gehen. Die sind ihrerseits Ziel solcher Attacken. Was für rechts gilt, gilt auch für links: Aus Worten werden Taten. Dem Fanatismus beider Seiten ist allerdings auch gemein, dass treffende Kritik schon als Hass und Hetzkampagne gebrandmarkt wird. So soll von zwei Seiten die Mitte eingeschüchtert werden.

          Was dabei herauskommt, lässt sich seit Monaten in Thüringen studieren. Wenn Bodo Ramelow am Mittwoch gegen Björn Höcke antritt, geht es gar nicht in erster Linie um diese beiden, sondern darum, wie sich die zersplitterte, ehemals breite Mitte verhält. Schlimm genug, dass aus der SPD – immerhin Bündnispartnerin einer linksradikalen SED-Nachfolgepartei in den Nachwendejahren – Stimmen laut werden, die CDU und FDP nach dem Kemmerich-Fiasko gar nicht mehr dazu zählen wollen. Die CDU, egal, was sie tut, wird so schnell nicht wieder ihre alte Stärke zurückgewinnen. Die Saat der Radikalen ist aufgegangen.

          Jasper von Altenbockum
          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wladimir Putin beim informellen GUS-Gipfel in Sankt Petersburg

          Wladimir Putin wird 70 : Ein einsamer Tag voller Arbeit

          Der Jubeltag des Präsidenten sollte ein ganz normaler Tag sein. Die Armeeführung ist bemüht, „zurückgeschlagene Angriffe“ und „vernichtete“ ukrainische Soldaten zu vermelden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.