https://www.faz.net/-gpf-996jp

Polizeigewerkschafter Wendt : „Unser Staat ist schwach“

„Eine regelrechte Staatsverachtung“: All cops are bastards – kurz „acab“ – lautet die Botschaft an einer Hauswand in Mainz. Bild: Picture-Alliance

Rainer Wendt, der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, beobachtet einen Autoritätsverlust des Staates bis hin zur Staatsverachtung. Er fordert mehr Personal für Polizei und Justiz.

          6 Min.

          Herr Wendt, in den vergangenen Wochen wurde viel über Messerstechereien, über gefährliche Orte in Innenstädten und auch über Antisemitismus diskutiert. Gibt es eine gemeinsame Ursache für diese Probleme?

          Philip Eppelsheim

          Verantwortlicher Redakteur für die Frankfurter Allgemeine Woche.

          Ja, davon bin ich überzeugt. Wir führen eine reine Symptomdebatte, aber keine Ursachendebatte – und das auch an vielen anderen Stellen. Wir reden ja auch über die Justiz. Warum ist die Justiz so schwach? Warum werden Vergewaltiger nach einem halben Jahr in Untersuchungshaft laufengelassen? Warum werden rechtsfreie linke Biotope wie die Rigaer Straße in Berlin oder die Rote Flora in Hamburg geduldet und permanent gezüchtet? Immer wieder reden wir über die Symptome. Aber die Ursachen liegen viel weiter zurück – und sie haben im Übrigen überhaupt nichts mit der Flüchtlingskrise zu tun.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+