https://www.faz.net/-gpf-a1aqv

Der Lärm der Biker : Da wackelt das Geschirrle

Anzeigen sollen pädagogisch auf Motorradfahrer wirken. Bild: dpa

Motorradfahrer lieben die Schwäbische Alb. Aber auf der Schwäbischen Alb liebt man die Motorradfahrer nicht. Immer mehr und immer lauter seien die Maschinen, klagen die Anwohner. Es ist ein Kulturkampf.

          5 Min.

          Wer sich der Schwäbischen Alb mit ihren schmalen Tälern und den mit spitzen Jura-Felsen gekrönten Hochflächen nähert, spürt schnell, dass in einer der schönsten deutschen Landschaften Unfrieden herrscht. „Großes Lautertal. Bitte langsam und leise fahren. Sonst droht Fahrverbot“, warnt ein grünes Schild alle Motorradfahrer, die kurvenreiche Strecken im „schönsten Flusstal“ und dem „nachhaltigsten Tourismusziel“ Deutschlands suchen. Wie alle Mittelgebirge vom Harz bis zum Schwarzwald leidet auch die Alb seit Jahrzehnten unter dem zunehmenden Motorradverkehr und dem dazugehörigen Lärm.

          Rüdiger Soldt

          Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.

          Markus König ist Chef des Landhotels Wittstaig in Gundelfingen, mitten im Lautertal gelegen. Auf der Speisekarte stehen Wildschwein-Maultaschen und Spätzle mit Lammragout. Das Gasthaus steht auf einem schmalen Flurstück zwischen dem Flüsschen Lauter und der Straße nach Zwiefalten. „An einem normalen sonnigen Sonntag fahren hier 2000 Motorräder vorbei. Sie hören jedes Motorrad schon aus zwei Kilometer Entfernung“, sagt König. Nur in diesem Jahr sei es ruhiger wegen einer Großbaustelle, die Straße Richtung Süden ist gesperrt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Schlag auf Schlag: Nicht jeder, der im Büro sitzt, ist produktiv.

          Langeweile im Beruf : 120.000 Euro für zwei Mails am Tag

          Es ist ein großes Tabu des Büroalltags: Manche Angestellte haben kaum etwas zu tun. Selbst hochbezahlte Anwälte klagen über Langeweile. Wie kann das sein?

          Gotthard-Route : Die Bahn flach halten

          Kühne Gebirgsbahnen sind ein Markenzeichen der Schweiz. Nun aber sind die Eidgenossen stolz auf die Fertigstellung der „Flachlandbahn“ auf der Gotthard-Route. Und Deutschland blamiert sich weiter.