https://www.faz.net/-gpf-9cz0c

Protest gegen Braunkohleabbau : Ein Dorf steht unter Strom

  • -Aktualisiert am

Feste Essenszeiten: Der Protest gegen den Braunkohleabbau will gut organisiert sein. Bild: dpa

Mit einem Camp im Braunkohlerevier bei Leipzig protestieren Aktivisten gegen die Kohleverstromung und das Dorfsterben. Noch wird nur diskutiert, doch bleibt die Aktion friedlich?

          4 Min.

          Die Sonne knallt so sehr vom Himmel, dass die Braunkohle hier zumindest symbolisch schon besiegt ist. Ein mit Strom aus einer Solarzelle betriebener Hammer schlägt jedenfalls unaufhörlich auf das Blechmodell eines Braunkohlebaggers ein, das im Zentrum des Klimacamps steht und mit seinem gleichmäßigen Klacken den Rhythmus vorgibt.

          Stefan Locke
          Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

          Im gleichen Takt bewegt sich ein Geister-Tross auf der Dorfstraße entlang, dessen Teilnehmer sich Asche ins Gesicht geschmiert sowie weiße Laken umgebunden haben und Schaufeln hinter sich herziehen, die fürchterlich über den Asphalt kratzen. Auf einer Wiese gegenüber schnippeln junge Leute Berge von Paprika für das Mittagessen, während bei Workshops in Zelten ringsum diskutiert wird, ob das Klima noch zu retten ist, wie die Kohle gestoppt werden kann und was das alles mit dem Kapitalismus zu tun hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt. Ein Gastbeitrag.
          Sergej Lawrow auf einem Wahlplakat von Einiges Russland in Simferopol im September

          Duma-Wahl : Die zweite Familie des Sergej Lawrow

          Der russische Außenminister hat sich in den Wahlkampf eingemischt. Unter anderem wegen seines Drucks ist eine App des Oppositionellen Nawalnyj nicht mehr erreichbar. Doch er hat mit privaten Enthüllungen zu kämpfen.