https://www.faz.net/-gpf-99v9u

Die neue Frankfurter Altstadt : Wo Häuser Geschichten erzählen

Für manche eine Walt-Disney-Landschaft: Vom 9. Mai an ist die neue Frankfurter Altstadt mit ihren Rekonstruktionen und Neubauten frei zugänglich. Bild: Helmut Fricke

Am Mittwoch fallen die Bauzäune in der neuen Frankfurter Altstadt. Mit dem Projekt will Frankfurt einen Teil seiner Identität zurückgewinnen. Ist das gelungen?

          9 Min.

          Über den Spruch am Giebel seines neuen Zuhauses kann August Heuser lange nachdenken. „Das Neue stürzt, und altes Leben blüht aus den Ruinen“, steht dort, hineingefräst in ein großes Stück Industriebeton. Heuser ist einer der ersten Bewohner der neuen Frankfurter Altstadt, in wenigen Wochen zieht er in eine Wohnung im ersten Stock des „Glauburger Hofs“. Kreise und abstrakte Formen zieren die Fassade des Wohnhauses an der Braubachstraße. Der dezente Schmuck gefällt ihm. „Das Haus hat eine vornehme Zurückgezogenheit. Es macht nicht auf alt.“ Wer die Baugeschichte nicht kennt, der wird kaum erraten, aus welchem Jahrzehnt das Gebäude stammt. Aus den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts vielleicht oder dem Jugendstil? Falsch. Es ist von 2018.

          Rainer Schulze

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Das Zitat an der Spitze des Hauses stammt aus Schillers „Wilhelm Tell“, allerdings nicht wörtlich, sondern im Sinn entstellt. Bei Schiller heißt es umgekehrt: „Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit, und neues Leben blüht aus den Ruinen.“ Durch die Umstellung wirkt der Spruch wie ein Leitmotiv für die neue Frankfurter Altstadt. Denn ist hier nicht anstelle des Neuen, Provisorischen und nicht Haltbaren etwas Altes wiederauferstanden?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Teststation auf der Insel Ibiza

          Neues Corona-Medikament : Die Herbstzeitlose gibt Hoffnung

          In einer großen Covid-19-Studie soll der Pflanzenwirkstoff Colchicin überzeugt haben. Mit ihm wäre ein leicht verfügbares und preiswertes Mittel im Kampf gegen die schweren Krankheitsverläufe gefunden.
          Blutdruckpatienten müssen in diesen Zeiten besonders aufpassen.

          Wirkstoffe im Test : Welche Blutdrucksenker bei Covid-19 helfen

          Einige häufig verschriebene Blutdruck-Arzneien können offenbar das Risiko, nach einer Corona-Infektion schwer zu erkranken, merklich senken. Ärzte an der Charité haben mehrere Wirkstoffe getestet.

          Kulturkampf von oben : Frankreich streitet über seine Karikaturisten

          Vor einer Woche führte ein Dialog zweier Pinguine zum Shitstorm bei „Le Monde“. Jetzt zeichnen Frankreichs Karikaturisten auffällig brav. Zugleich bezichtigt ein Medienkritiker die Zunft des Kulturkampfs gegen Minderheiten.