https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/praeventivhaft-fuer-letzte-generation-klebeaktionen-von-aktivisten-18497609.html

Klebeaktionen von Aktivisten : Präventivhaft, ja oder nein?

Klimaaktivisten bei einer Klebeaktion Anfang November in München Bild: dpa

In vielen Bundesländern ist Präventivhaft möglich, kommt aber gegen Straßenblockierer nur selten zum Einsatz. Aus Rücksicht auf grüne Koalitionspartner?

          4 Min.

          Die Aktivisten der „Letzten Generation“, die Straßen blockieren und sich dafür teils am Asphalt festkleben, haben Hessen seit Monaten gemieden. Die zurückliegenden größeren Blockaden in dem Bundesland waren im April. Über zwei Wochen wurden in Frankfurt Einfallstraßen lahmgelegt, der Ärger war groß. Anfang dieser Woche kündigte das Innenministerium in Wiesbaden Entschlossenheit im Umgang mit den Straßenblockierern an, im Einzelfall und nach richterlicher Prüfung auch in Form von Präventivhaft. Ob die Aktivisten Hessen jetzt erst recht in den Blick nehmen? Entsprechende Überlegungen gibt es offenbar. Da hinzugehen, wo Strafen drohen, folgt den Gesetzen der Aufmerksamkeitsökonomie.

          Reiner Burger
          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.
          Marlene Grunert
          Redakteurin in der Politik.
          Timo Steppat
          Korrespondent für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland mit Sitz in Wiesbaden.
          Rüdiger Soldt
          Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.
          Markus Wehner
          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Selbst Grüne, die die eigentlichen Ziele unterstützen, lehnen die Methoden in aller Deutlichkeit ab. Bei der Präventivhaft gibt es einen solchen parteiübergreifenden Konsens aber längst nicht. Mit der Debatte über dieses Instrument ist eine neue Welle der Aufmerksamkeit verbunden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Deutschlands Banken sind nicht übermäßig bemüht, die höheren Zinsen der EZB an die Sparer weiterzugeben.

          Neobroker und das Tagesgeld : Das Wettrennen um die besten Zinsen

          Die Banken geben die höheren Zinsen der EZB nur sehr zögerlich an Sparer weiter. Jetzt stoßen die Neobroker in die Lücke, die eigentlich auf ETF und Sparpläne spezialisiert sind. Lohnen sich die neuen Angebote?