https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/post-vac-syndrom-wenn-die-corona-impfung-krank-macht-18086619.html

Post-Vac-Syndrom : Wenn die Corona-Impfung krank macht

Stefanie von Wietersheim mit Ärztin Ann-Christin Schäfer Anfang Mai in der Universitätsklinik Marburg. Bild: Ilkay Karakurt

Die Impfung gegen Corona gilt als sicher, daran besteht kaum Zweifel. Und doch leiden manche Geimpfte am Post-Vac-Syndrom. Kaum ein Arzt kann ihnen helfen – eine kleine Krankenhaus-Ambulanz will das ändern.

          9 Min.

          Der Rollator macht die Sache leichter, keine Frage. Doch der Weg ist auch mit der Gehhilfe noch immer endlos weit. Vom Parkplatz durch den Haupteingang, mit dem Aufzug ein Stockwerk hinunter, dann über den braunen Kunststoffboden, in dem sich das Neonlicht von der Decke spiegelt. Ein sonniger Tag Anfang Mai, in Behandlungszimmer -1/33250 stellt Stefanie von Wietersheim den Rollator ab und lässt sich in einen Stuhl fallen. Wie es ihr heute geht, will die Ärztin wissen. Die Patientin sagt: „Es ist total tagesabhängig. Ich übe laufen.“ Nach wie vor sei sie ans Haus gebunden, die Reisen nach Marburg seien anstrengend und überhaupt nur möglich, wenn ihr Mann mitkommt und hilft, wenn er sie schiebt und den Aufzug holt. „Wird die Belastung zu stark, übersetzt sich das in Schmerzen“, sagt sie. Der Schlag kam plötzlich, einige Monate ist das jetzt her. Kurz nach der dritten Impfung gegen das Coronavirus. Wie sich das anfühlt? Stefanie von Wietersheim sagt: „Auf einmal war das Leben raus.“

          Kim Björn Becker
          Redakteur in der Politik.

          Es ist noch nicht lange her, da war sie kerngesund. Für ihre Arbeit verreiste die Autorin regelmäßig, besuchte Veranstaltungen, arbeitete stundenlang am Computer. Und trainierte privat für einen Halbmarathon, den die 51-Jährige laufen wollte. Doch daraus wurde nichts. Kurz nach der Booster-Impfung im Dezember kam der Zusammenbruch. Herzrasen, Schmerzattacken, die körper­liche Schwäche. Und es wurde schlimmer. „Nach einer Woche konnte ich nicht mehr gehen, nicht lesen, keine Musik hören und kaum sprechen. Nur liegen“, sagt sie. Im Behandlungszimmer in Marburg erzählt sie ihrer Ärztin davon, wie sie einmal versucht hat, sich hinters Steuer ihres Wagens zu setzen und vor Schmerzen nicht einmal den Motor starten konnte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die EU-Länder haben sich vorgenommen, ihren Gasverbrauch um mindestens 15 Prozent zum Frühling zu reduzieren.

          Standpunkt : Wo ist die Energiestrategie gegenüber Russland?

          Es ist, als spielte Europa Schach mit bereits festgelegten Zügen, unfähig, auf Russlands Vorgehen zu reagieren. Dabei gibt es die Möglichkeit, das Heft des Handelns zu übernehmen. Ein Gastbeitrag.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.