https://www.faz.net/-gpf-9h3al

Razzia in rechtsextremer Szene : Polizei findet Waffen und Nazi-Erinnerungsstücke

  • Aktualisiert am

An dem Großeinsatz waren Landeskriminalamt, Bereitschaftspolizei und Spezialeinsatzkräfte beteiligt. Bild: dpa

Bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen in Dillenburg hat die Polizei fünf Bewohner festgenommen. Die Männer sind polizeibekannt – auch wegen rechtsextremer Straftaten.

          Waffen, Nazi-Erinnerungsstücke, Rauschmittel sowie einen provisorischen Schießstand hat die Polizei bei der Durchsuchung mehrerer Wohnungen im Lahn-Dill-Kreis entdeckt. Die Bewohner, fünf Männer im Alter zwischen 17 und 50 Jahren seien festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Dillenburg mit. Den polizeibekannten Verdächtigen werden gefährliche Körperverletzung, räuberischer Erpressung sowie Verstöße gegen das Waffengesetz vorgeworfen.

          Festgenommene alle polizeibekannt

          An dem Großeinsatz seien neben Landeskriminalamt und Bereitschaftspolizei auch Spezialeinsatzkräfte beteiligt gewesen. Keiner der Verdächtigen leistete laut Polizei Widerstand. Ein 50 Jahre alter Mann habe bei der Festnahme jedoch einen Schwächeanfall erlitten. Zudem wurde ein Gebäude zeitweise wegen des Fundes einer Granate geräumt, es sei jedoch eine Übungswaffe gewesen.

          Bei den Männern handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen 17 Jahre alte Mann aus Leun, dem bereits Rauschmittel-Verstöße sowie Eigentumsdelikte vorgeworfen wurden. Der Fünfzigjährige aus Leun war den Ermittlern bekannt, weil er bereits Straftaten begangen habe, die dem rechtsextremen Spektrum zugeordnet werden. Er sei auch wegen Erpressung, Diebstahl, Nötigung und Beleidigung in Erscheinung getreten. Auch gegen einen 30 Jahre alten Mann, ebenfalls aus Leun, sei bereits wegen rechtsextremer Straftaten ermittelt worden.

          Gegen einen Achtzehnjährigen aus Solms hatten Polizei und Staatsanwaltschaft nach eigenen Angaben wegen Rauschmittel-Verstößen, Erpressung und Diebstahl ermittelt, gleiches gilt für einen 18 Jahre alten Mann aus Ehringshausen. Die Verdächtigen wurden später wieder auf freien Fuß gesetzt.

          Weitere Themen

          Wer kommt überhaupt nach Davos? Video-Seite öffnen

          Trump streicht Reise : Wer kommt überhaupt nach Davos?

          Wegen des Shutdowns hat Trump die geplante Reise des Finanzministers Steven Mnuchin sowie des Außenministers Mike Pompeo zum Weltwirtschaftsforum nach Davos abgesagt. Es werden aber nicht nur die Amerikaner beim Forum fehlen.

          Ende einer Seefahrt

          FAZ Plus Artikel: Gorch-Fock-Sanierung : Ende einer Seefahrt

          Ein paar Wochen nur sollte die „Gorch Fock“ gewartet werden. Daraus wurden Jahre – und die Kosten stiegen immer weiter. Mittlerweile hat die Ministerin einen Zahlungsstopp veranlasst. Nun ist sogar die Rede von Korruption.

          Topmeldungen

          Streitbare Runde: Carolin Roth, Alexander Gauland, Heiko Maas, Maybrit Illner, Ulrike Guérot (v.h.), Wolfgang Sobotka

          TV-Kritik „Maybrit Illner“ : Sorge oder politisches Kalkül?

          Die britische Debatte über den Brexit ist immer noch von Maximalpositionen dominiert. Es stellt sich allerdings die Frage, wie eigentlich die Europäer zur Kompromissbildung beitragen wollen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.