https://www.faz.net/-gpf-9zwgy

Politbarometer : FDP unter Fünf-Prozent-Marke

  • Aktualisiert am

Der Schatten eines Redners, aufgenommen vor dem Logo der FDP beim bayerischen Landesparteitag der Partei im November 2019 Bild: dpa

Die Liberalen fallen erstmals seit der Bundestagswahl bei der Sonntagsfrage wieder aus dem Parlament. Der Höhenflug der Union setzt sich fort.

          1 Min.

          Die FDP ist zum ersten Mal in dieser Wahlperiode in einer Umfrage unter die Fünf-Prozent-Marke gefallen. Nach dem ZDF-„Politbarometer“ vom Freitag käme sie im theoretischen Fall einer Bundestagswahl am kommenden Sonntag auf lediglich 4 Prozent, ein Prozentpunkt weniger als vor zwei Wochen. Bei der Wahl 2017 hatte sie mit 10,7 Prozent mehr als doppelt so viel erreicht.

          CDU und CSU blieben in der ZDF-Befragung mit Abstand stärkste Kraft und könnten mit 39 Prozent (plus eins) rechnen, die Grünen auf Platz zwei mit 19 Prozent (plus eins). Die SPD käme unverändert auf 15 Prozent, die Linke ebenso bei 8. Die AfD verschlechterte sich auf 9 Prozent (minus eins).

          Öffnen
          F.A.Z.-Wahlbarometer : So würden die Deutschen heute wählen

          Weitere Themen

          Der große Knall beim DFB

          F.A.Z.-Frühdenker : Der große Knall beim DFB

          Die Lage im Nahen Osten spitzt sich weiter zu, die Gehälter von Pflegekräften sind überdurchschnittlich gestiegen und beim DFB rollen Köpfe. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Topmeldungen

          Rettungskräfte in der südisraelischen Stadt Sderot versorgen eine Frau nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen am 12. Mai

          Angriffe in Israel und Gaza : Wenn man die Angst hören kann

          Die Heftigkeit der Angriffe der Hamas und des israelischen Militärs, aber auch der Gewalt in Israel selbst hat viele überrascht. Und alle fragen sich: Wird diese „Runde“ bald vorüber sein und wird sich etwas ändern?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.