https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/personalmangel-in-deutschland-verursacht-sommer-der-warteschlangen-18248418.html

Personalmangel und die Folgen : Der Sommer der Warteschlangen

Viele unbesetzte Stellen am Frankfurter Flughafen: Reisende warten Ende Juli in einer langen Schlange in Abflughalle C von Terminal 1. Bild: Maximilian von Lachner

Fast überall fehlt Personal. Deshalb ruckelt es gerade allerorten. Wird es irgendwann wieder wie vor der Pandemie? Oder müssen wir uns dauerhaft auf weniger Reisen und Restaurantbesuche einstellen?

          8 Min.

          Im dritten Pandemiesommer bleibt fast niemand mehr zu Hause. Badeseen, Restaurants und Geschäfte sind voll. Die Leute wollen das Leben genießen, ausgehen, verreisen. Oft klappt das aber nicht wie geplant. Weil Bademeister, Kellnerinnen und Kofferträger fehlen, gehören Warteschlangen zu diesem Sommer wie Sonnencreme. Deutschland ausgebremst: Vom Frankfurter Flughafen startet ein Fünftel Flüge weniger, vom Allgäu Airport kommt man wochenlang nicht nach Kreta, ein Kurhaus im Schwarzwald und ein Eiscafé in Mainz verkürzen ihre Öffnungszeiten, ein Freibad in Wuppertal kann keine Besucher empfangen, und ein Festival in Kal­tenberg wird kurzfristig abgesagt, weil Ordnungskräfte fehlen. Das Münchner ifo-Institut berichtete Anfang August, jedes zweite Unternehmen sei von Personalmangel betroffen; in der Dienstleistungsbranche waren es sogar 54 Prozent.

          Leonie Feuerbach
          Redakteurin in der Politik.
          Lukas Fuhr
          Redakteur in der Politik.

          Neu ist das Problem nicht, doch Corona hat es verschärft. Die Branchen, die in der Corona-Krise nicht als systemrelevant galten, aber zum Wohlbefinden von vielen beitragen – Gastronomie, Reisebranche, Friseur- und Fitnessstudios, Schwimmbäder und Diskotheken –, bezahlen ihre Angestellten oft schlecht und erwiesen sich in der Pandemie nicht als krisenfest. In den Hochzeiten der Pandemie konnten Menschen, deren Job vor allem darin besteht, anderen eine gute Zeit zu bescheren, nicht ins Homeoffice wechseln. Für sie ging es bloß in die Kurzarbeit – oder in einen neuen Job. Hinzu kommt: In der Pandemie haben lahmgelegte Unternehmen kaum neue Mitarbeiter eingestellt. Jetzt versuchen viele Firmen die Einstellungen nachzuholen und konkurrieren miteinander um Bewerber.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Richard David Precht

          Prechts Umgang mit Kritik : Grüße, ganz persönlich

          Richard David Precht gibt Artikel falsch wieder und fordert die Degradierung von Journalisten, die ihn kritisieren. Zeit, über die Größe des Egos nachzudenken.