https://www.faz.net/-gpf-a4rv4

Pandemie-Strategie : Der Kampf gegen Corona hat Vorrang

In Großbritannien außer Kontrolle: Intensivstation mit Covid-Patienten in Whiston Bild: dpa

Das Infektionsgeschehen muss unter Kontrolle gehalten werden – selbst unter Kostenaspekten. Gesundheitsschutz und Wirtschaftsinteressen gegeneinander auszuspielen ist falsch.

          3 Min.

          Dass die Infektionszahlen explodieren, ist nicht zu leugnen. Was daraus aber folgen muss, ist weniger klar. Muss der Anstieg gebremst werden, oder können wir nicht mit hohen Infektionszahlen leben lernen, wenn nur die Schwächsten geschützt werden? Richten die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie mehr Schaden an als die Pandemie selbst? Die Fragen sind berechtigt, ihre Beantwortung ist indes nicht auf Spekulationen angewiesen. Anders als noch zu Beginn der Pandemie stehen heute viele empirische Studien zur Verfügung.

          Eine Hoffnung wird vom Blick auf die Daten enttäuscht. Das Virus ist seit dem Frühjahr nicht harmloser geworden. Die in den vergangenen Monaten relativ niedrige Zahl von Todesfällen und schweren Verläufen trotz bereits steigender Fallzahlen lässt sich weitgehend durch die Altersverteilung im Spätsommer erklären: Vor allem Jüngere und Leute mittleren Alters infizierten sich. Seit Ende September aber steigt in allen Altersgruppen die Zahl der Infizierten. Der Schutz der besonders Gefährdeten war hierzulande offenbar nur so lange erfolgreich, wie die Fallzahlen insgesamt niedrig blieben und die Strategie von Testung und Kontaktverfolgung funktionierte. Es ist damit zu rechnen, dass sich die geänderte Demographie mit einigen Wochen Verzug auch im Fall-Verstorbenen-Anteil zeigen wird – trotz aller therapeutischen und logistischen Fortschritte im Umgang mit Covid-19. Die Zahl der Covid-19-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung steigt auch bei uns wieder. Das ist beunruhigend.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Impfstoffklasse : So funktioniert die mRNA-Technologie

          Die Corona-Impfstoffe von Biontech und Moderna nutzen die noch junge mRNA-Technologie. Trotz fehlender Erfahrungswerte könnten sie die Medizin revolutionieren – und auch gegen ganz andere Krankheiten helfen.
          Multilateralist mit Erfahrung: Antony Blinken soll Joe Bidens Außenminister werden.

          Bidens Außenminister-Kandidat : Ein Name, der für leuchtende Augen sorgt

          Antony Blinken hat kurz vor der Wahl die Grundprämisse von Joe Bidens Außenpolitik bestimmt: Amerika soll wieder seine Rolle als Ordnungsmacht einnehmen. Als Außenminister wird er sie laut Medienberichten nun selbst verwirklichen. Ein Porträt.