https://www.faz.net/-gpf-ac2sx

Ost-Beauftragter Wanderwitz : Das wird man ja wohl noch kritisieren dürfen

  • -Aktualisiert am

Marco Wanderwitz Anfang Mai im „Haus der Sorben“ in Bautzen. Bild: dpa

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung Marco Wanderwitz hält mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg. Er teilt gegen die AfD aus, aber auch gegen die eigenen Leute. Das gefällt in der CDU längst nicht allen.

          5 Min.

          Sie griffen, wie so häufig, mit großem Aplomb an und blieben dann stecken. „Demonstrativ parteischädigendes Verhalten“ warf die „Werte-Union“ in Sachsen jüngst dem Ostbeauftragten der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, vor. Mit seinen Aussagen treibe er „die Wähler dem politischen Gegner geradezu in die Arme“. Und Vertreter der Jungen Union Sachsen sekundierten, Wanderwitz solle seine „Störfeuer“ unverzüglich einstellen und sich nicht weitere „Entgleisungen“ leisten.

          Stefan Locke
          Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

          Die heftigen Reaktionen hatte ein Interview ausgelöst, das Wanderwitz der Chemnitzer Zeitung Freie Presse gegeben und in dem er die Wahl des früheren Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen als Bundestagskandidat der CDU in Südthüringen kritisiert hatte. Er sehe bei Maaßen „eine Mischung aus Zündelei und groben Fehleinschätzungen, die problematisch ist“, hatte Wanderwitz gesagt. Und dass er „Maaßen nicht in ein Parlament wählen“ würde.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Spezialisiert: Akasol liefert Batterien an Autozulieferer.

          Batteriespezialist Akasol : In einer Liga mit Tesla

          Aus einer studentischen Forschungsgruppe namens Akasol ist in Darmstadt ein „Hidden Champion“ geworden, der im Begriff ist, den Weltmarkt zu erobern. Für den Standort Hessen ist das Sieg und Niederlage zugleich.
          Zum Ende lässt Merkel kein gutes Fotomotiv aus: Die Kanzlerin im Vogelpark Marlow

          Merkel geht : Es waren sechzehn Jahre

          Über die Ära Merkel schreiben – wie soll das gehen? Unsere Autoren haben sich umgeschaut und umgehört. Und fanden große Schnitzel und Begeisterung für pommersche Zwergspitzen.