https://www.faz.net/-gpf-9v868

Neue Regierung in Wien : Modell für deutsche Grüne?

Die Mitglieder von Österreichs neuer Regierung mit dem grünen Vizekanzler Werner Kogler (vorne links), ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz. Bild: dpa

Die Grünen in Österreich gehen einige schmerzhafte Kompromisse ein, um die Koalition mit der konservativen ÖVP möglich zu machen. Daran wollen sich die deutschen Grünen kein Beispiel nehmen.

          3 Min.

          Zur Vereidigung des österreichischen Kabinetts gab es von den deutschen Grünen keine öffentliche Gratulation. Natürlich habe man den österreichischen Grünen Glückwünsche übermittelt, heißt es, aber eine Pressemitteilung gab es nicht. Dabei ist es der grünen Partei in Österreich gelungen, nach zwei Jahren außerparlamentarischer Opposition an die Macht zu kommen. Immerhin vier Minister stellt nun die Partei, die bei der Wahl im September auf 13,9 Prozent gekommen war. Das Ergebnis war damals mit Jubel in Berlin aufgenommen worden.

          Helene Bubrowski

          Politische Korrespondentin in Berlin.

          Auf Nachfrage äußert sich die grüne Spitze Anfang der Woche doch zum türkis-grünen Koalitionsvertrag, allerdings zunächst sehr zurückhaltend. „Die Deutschen sind nicht diejenigen, die schlaue Tipps von der Seitenlinie geben sollen“, sagte die Parteivorsitzende Annalena Baerbock bei der Klausur des Parteivorstands in Hamburg. Schon die Situation in Hamburg sei nicht auf das Saarland zu übertragen. So wie die Landesverbände in Deutschland eigenverantwortlich Entscheidungen träfen, so sei das auch in Europa. Auch Robert Habeck, der Ko-Vorsitzende, hob in Hamburg hervor, dass die Situation in Österreich eine ganz andere sei als in Deutschland.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Viele Covid-Tote : Warum Afroamerikaner besonders betroffen sind

          Schwarze in Amerika sind überproportional häufig am Coronavirus erkrankt. Bei ihnen trifft die Pandemie auf grundlegende Probleme: Armut, schlechte Ernährung, Krankheiten. Ist das ein Zeichen von institutionellem Rassismus?
          Ist das erlaubt? Ein Mann und eine Frau auf einer Bank im bayerischen Staffelberg.

          Corona-Regeln : Kleinkrieg um die Parkbank

          Was ist erlaubt in Zeiten des Kontaktverbots? In Sachsen müssen Richter klären, wie weit das Lebensumfeld eines Menschen reicht. Und in Bayern wird diskutiert, ob man sich noch mit einem Buch auf die Bank setzen darf.