https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nur-mit-impfschutz-gegen-masern-in-die-kita-13645861.html

Koalition reagiert auf Masern : Nur geimpft in die Kita

Ein kleiner Pieks für den Einzelnen, ein großer für die Menschheit: Die Koalition in Berlin will Impfen verpflichtender machen. Bild: dpa

Das verstärkte Auftreten von Masern durch ungeimpfte Kinder hat nun auch auf politischer Ebene Konsequenzen: Die Koalition will den Druck erhöhen, sich impfen zu lassen.

          1 Min.

          Der Impfschutz in Deutschland soll verbindlicher werden. Darauf hat sich, wie die F.A.S. erfuhr, die Koalition geeinigt. Hintergrund ist die Masern-Epidemie in diesem Jahr, in deren Folge auch über ein Impfpflicht diskutiert wurde. Eine allgemeine Impfpflicht wird es nicht geben. Doch mit den Neuregelungen wird der Druck erhöht, sich impfen zu lassen. Die Koalition wolle „mehr Verbindlichkeit beim Impfen“ erreichen, sagte der CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn der F.A.S.: „Einen so massiven Masern-Ausbruch wie dieses Jahr darf es in Deutschland nicht wieder geben. Unser Ziel ist, dass möglichst alle Kinder in Kindergärten und Schulen gut geimpft sind.“

          So kann beim Auftreten eines Masern-Falls in einer Kindertagesstätte oder Schule Kindern der Besuch der Einrichtungen verboten werden, wenn sie keinen Impfschutz haben oder keine Immunität nachweisen können. So soll die Ausbreitung von Epidemien verhindert werden. Zudem muss eine ärztliche Impfberatung vor der Aufnahme eines Kindes in eine Kita schriftlich nachgewiesen werden. Auch sollen die Länder in Zukunft ein Bußgeld verhängen können, wenn für ein Kind nach der Zuweisung eines Kita-Platzes keine Impfberatung nachgewiesen werden kann.

          Die Neuerungen, die Gesundheitspolitiker von CDU/CSU und SPD am Freitag aushandelten, erlauben es zudem Arbeitgebern, Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen nach ihrem Impfstatus zu fragen. Falls diese keinen Impfschutz haben, hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, die Mitarbeiter an einer anderen Stelle einzusetzen. Um die Bürger zu Impfungen zu bewegen, sind auch Anreize beschlossen worden. So soll die Teilnahme an Schutzimpfungen in die Bonusprogramme der Krankenkassen aufgenommen werden, durch die Versicherten Prämien ausgezahlt werden. Auch soll ein neues Feld im Impfausweis auf den nächsten Impftermin hinweisen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ihm muss der Wandel gelingen: Finanzminister Christian Lindner

          Finanzpolitik der Regierung : Lindners Zeitenwende

          Wenn der FDP-Chef im Jahr 2025 nicht blank dastehen will, muss Christian Lindner als Finanzminister einen Wandel schaffen. Ohne eine Umkehr in der Finanzpolitik wird die Belastung der Bürger und Unternehmen weiter zulegen.

          Peter Feldmann : Koalition prüft Abwahl des Oberbürgermeisters

          Das Frankfurter Stadtoberhaupt will partout nicht zurücktreten. Deshalb könnte es nun auf ein Abwahlverfahren hinauslaufen. Das allerdings ist teuer und von ungewissem Ausgang.

          Radikaler Klimaprotest : Kleb dich fest!

          Christian Bläul ist Teil der „Letzten Generation“ – er blockiert Straßen und Pipelines. Sie nennen das zivilen Ungehorsam. Viele sind davon genervt. Was will die Klimabewegung erreichen? Unterwegs mit einem Aktivisten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie