https://www.faz.net/-gpf-99q07

NSU-Prozess in München : Freispruch für mutmaßlichen NSU-Waffenbeschaffer gefordert

  • Aktualisiert am

Der Angeklagte Carsten S. zwischen seinen Anwälten Bild: dpa

Carsten S. soll Uwe Mundlos und Uwe Bönhardt die Pistole gebracht haben, mit der sie später neun Menschen töteten. Die Anklage fordert dafür drei Jahre Haft. Doch die Verteidigung sieht in ihm nur einen „willfährigen Adlatus“.

          Im NSU-Prozess haben die Verteidiger des mutmaßlichen Waffenbeschaffers Carsten S. einen Freispruch für ihren Mandanten gefordert. Der heute 38 Jahre alte Mann habe nichts von den geplanten Morden und Anschlägen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) gewusst, argumentierte sein Anwalt Jacob Hösl am Mittwoch vor dem Münchner Oberlandesgericht. „Er hatte so etwas nicht für möglich gehalten.“ S. habe „nicht bedingt vorsätzlich gehandelt. Deshalb kann ihm heute kein strafrechtlicher Vorwurf mehr gemacht werden“, sagte Hösl.

          Die Bundesanwaltschaft hatte S. wegen Beihilfe zum Mord angeklagt, weil er die wichtigste Mordwaffe des NSU, eine „Ceska“-Pistole, zu Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt nach Chemnitz gebracht haben soll. Mit der immer gleichen Waffe ermordeten die beiden Terroristen neun Gewerbetreibende mit türkischen und griechischen Wurzeln.

          Die Anklage hatte drei Jahre Jugendstrafe für S. beantragt, der zur Tatzeit noch nicht 21 Jahre alt war. S. hat die Übergabe der Waffe umfassend gestanden. Hösl betonte aber, S. sei damals nur der „willfährige Adlatus“ des Mitangeklagten Ralf Wohlleben gewesen, der bei der Waffenbeschaffung demnach die zentrale Rolle gespielt haben soll.

          Die Verteidiger-Plädoyers hatten vergangene Woche mit den Schlussvorträgen der beiden Wunschverteidiger von Beate Zschäpe begonnen. Sie ist die Hauptangeklagte im NSU-Prozess. Sie lebte fast 14 Jahre gemeinsam mit Mundlos und Böhnhardt im Untergrund. Die Bundesanwaltschaft fordert für sie lebenslange Haft. Die Verteidiger verlangten eine Gefängnisstrafe von maximal zehn Jahren.

          Weitere Themen

          Bereit machen zur Abfahrt

          Logbuch der Alan Kurdi (2) : Bereit machen zur Abfahrt

          Die Flüchtlingsretter der „Alan Kurdi“ sind in Aufbruchstimmung. Doch vor der Abfahrt stehen noch einige Punkte auf der To-Do-Liste. Am Ende steht der Crew der Schweiß auf der Stirn.

          Topmeldungen

          Sommer am Wannsee in Berlin

          Liveblog : Knackt Deutschland heute den Hitzerekord?

          40-Grad-Marke könnte heute fallen +++ Wie kann ich mich vor der Hitze schützen? +++ Tiere in hessischen Zoos lässt die Wärme bislang kalt +++ Verfolgen Sie alle Hitze-News im F.A.Z.-Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.