https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neuwahl-in-nordrhein-westfalen-rot-gruen-fuehrt-in-umfragen-11684977.html

Neuwahl in Nordrhein-Westfalen : Rot-Grün führt in Umfragen 

  • Aktualisiert am

Bundesumweltminister Röttgen (CDU): Wechsel nach Düsseldorf auch im Falle einer Wahlniederlage? Bild: dpa

Umfragen sagen einen klaren Sieg von Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen voraus. Die CDU wird nach Aussage ihres designierten Spitzenkandidaten Röttgen ohne Koalitionsaussage in den Wahlkampf ziehen. Ob er sein Amt als Bundesumweltminister auch im Falle einer Niederlage aufgeben würde, ließ er offen.

          4 Min.

          Die Parteien ziehen nach der Auflösung des nordrhein-westfälischen Landtags sofort in den Wahlkampf. Es wird damit gerechnet, dass die Bürger im bevölkerungsreichsten Bundesland am 6. oder 13. Mai an die Urnen gerufen werden. Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) äußerte sich am Donnerstag optimistisch. „Wir scheuen die Auseinandersetzungen nicht, denn wir haben dieses Land 20 Monate gut regiert“, sagte Frau Kraft am Morgen in der ARD.

          Die CDU wird nach den Worten ihres Landesvorsitzenden Norbert Röttgen nicht mit einer Koalitionsaussage in den Landtagswahlkampf gehen. „Wir treten für die CDU an, wir treten nicht in einer Koalitionsoption an“, sagte der Bundesumweltminister im WDR-Hörfunk. Röttgen will die CDU als Spitzenkandidat in den Landtagswahlkampf führen. Ob er auch im Fall einer Wahlniederlage sein Amt als Bundesumweltminister aufgeben wolle, um als Oppositionsführer nach Düsseldorf zu gehen, ließ Röttgen offen: “ Wir machen Wahlkampf, um ein Ziel zu erreichen, und dann gucken wir mal, was rauskommt und dann wird man sich mit diesen Fragen beschäftigen“. Er sei „guten Mutes“ fügte der CDU-Politiker trotz eines deutlichen Rückstandes seiner Partei in aktuellen Meinungsumfragen hinzu.

          Umfrage: Klare Mehrheit für Rot-Grün

          Denn eine aktuelle Umfrage sagt einen klaren Sieg von Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen voraus. Das Institut Infratest dimap ermittelte für die ARD eine Mehrheit von zusammen 52 Prozent der Stimmen für SPD und Grüne. Nach der Erhebung werden FDP und die Linke nach der Wahl dem Landtag nicht mehr angehören, weil sie an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.

          Nach der Umfrage erreicht die SPD derzeit 38 Prozent. Die CDU kommt auf 34 Prozent. Die Grünen liegen bei 14 Prozent. Die FDP mit 2 und die Linke mit 4 Prozent würden die Rückkehr in das Landesparlament verpassen. Die Piratenpartei kann dagegen mit 5 Prozent auf den Einzug in den Landtag in Düsseldorf hoffen.

          Hannelore Krafts rot-grüne Minderheitsregierung ist am Ende. Der Landtag in Nordrhein-Westfalen wird aufgelöst
          Hannelore Krafts rot-grüne Minderheitsregierung ist am Ende. Der Landtag in Nordrhein-Westfalen wird aufgelöst : Bild: dpa

          Auch im direkten Vergleich der Spitzenkandidaten kann die SPD punkten. Würde es eine Direktwahl des Ministerpräsidenten geben, würde Amtsinhaberin Hannelore Kraft mit 57 Prozent deutlich vor ihrem CDU-Herausforderer Röttgen mit 26 Prozent liegen. Für die Umfrage befragte infratest dimap am Mittwoch 1002 Wahlberechtigte. Vor allem die SPD konnte ihre Position damit deutlich ausbauen. In einer vom WDR vor zweieinhalb Wochen veröffentlichten Umfrage hatten SPD und CDU mit jeweils 35 Prozent noch gleichauf gelegen. Die Grünen kamen damals auf 17 Prozent.

          Röttgen schließt Schwarz-Grün nicht aus

          Röttgen schloss ein Regierungsbündnis mit den Grünen nicht aus. Wenn die CDU stärkste Partei werde, habe sie mehrere Optionen. „Selbstverständlich wird so koaliert, wie dann Mehrheiten möglich sind“, sagte er im WDR. Das Ziel der CDU, stärkste Partei zu werden, sei „absolut realistisch“. Der Bundesumweltminister ließ abermals offen, ob er bei einer Niederlage der CDU auch als Oppositionsführer nach Düsseldorf kommen würde. Er wolle Ministerpräsident werden, sagte Röttgen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Diese Phase ist entscheidend.

          Versagen der Grundschule : Verantwortungslose Schulpolitik

          Ein Fünftel der Kinder fällt am Ende der vierten Klasse als bildungsunfähig aus dem System, weil die Schule versagt hat. Das müssen die Kultusminister ändern – und zwar schnell.
          Einsatzkräfte am Fields-Einkaufszentrum in Kopenhagen nachdem dort Schüsse gefallen sind

          Kopenhagen : Mehrere Tote nach Schüssen in Einkaufszentrum

          In einem Einkaufszentrum in Kopenhagen sind am Sonntag mehrere Menschen getötet worden. Wie viele Opfer es gebe, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Kurz nach den Schüssen wurde ein 22 Jahre alter Däne festgenommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.