https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neubau-aus-holz-nachhaltiger-nachbar-fuer-den-reichstag-17371908.html
Bildbeschreibung einblenden

Abgeordnetenhaus aus Holz : Ein nachhaltiger Nachbar für den Reichstag

Gleich neben dem Marie-Elisabeth-Lüders-Haus entsteht der Holzbau – mit mehr als 400 Büro- und Besprechungsräumen. Bild: Matthias Lüdecke

Der Bundestag braucht dringend mehr Platz für die Abgeordneten. Die schnellste Lösung war am Ende auch noch klimafreundlich: ein Neubau aus Holz.

  • -Aktualisiert am
          6 Min.

          Dass politische Prozesse mal eine Weile in der Luft hängen, ist keine Seltenheit. Für die Orte, an denen über solche Prozesse verhandelt wird, gilt das nicht. Allerdings bestätigt auch hier die Ausnahme die Regel. Es ist ein regnerischer Nachmittag Ende Mai, als nordöstlich vom Reichstag ein Mann vier Ketten an einem sogenannten Modul festschraubt. Es besteht im Wesentlichen aus Holz – tragende Teile, Boden, Wände – und hat die Form eines großen Containers. Gewicht: etwa sieben Tonnen.

          Eckart Lohse
          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          In seinem Inneren ist der rote Teppichboden bereits ausgerollt, die Fenster sind montiert, die Steckdosen und Kabelschächte ebenso. Die Schläuche für die Belüftungsanlage sind verlegt, sogar der Sichtschutz aus buntem Glas und die Außenjalousien sind angebracht. Eigentlich fehlen nur noch die Möbel und die Menschen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.
          Sozial gefördertes Gesundheitsrisiko: Ohne Alkohol sind Volksfeste wie hier im bayerischen Straubing nicht zu denken.

          Erhöhtes Krebsrisiko : Jedes Glas ein Glas zu viel

          Forscher warnen, dass der Alkoholkonsum in Deutschland zu nachlässig gehandhabt wird. Knapp 150.000 Krebsfälle könnten demnach durch eine Preissteigerung verhindert werden.