https://www.faz.net/-gpf-oab7

Mitte-rechts-Koalition : Hamburger Bildungssenator Lange zurückgetreten

  • Aktualisiert am

Gibt auf: Rudolf Lange Bild: AP

Der liberale Bildungsenator an der Alster, Lange, ist am Montag auf Drängen von Bürgermeister von Beust (CDU) zurückgetreten. „Aus politischen Gründen habe ich diesem Wunsch entsprochen“, sagte der FDP-Politiker.

          1 Min.

          Hamburgs Bildungssenator Rudolf Lange (FDP) ist nach heftiger Kritik an seiner Kindergartenpolitik am Montag zurückgetreten. Bürgermeister Ole von Beust (CDU) hatte ihn zuvor aufgefordert, sein Amt niederzulegen.

          „Aus politischen Gründen habe ich diesem Wunsch entsprochen“, sagte Lange. Die Koalitionspartner von CDU, FDP und Schill-Partei sehen in dem Rücktritt keine Gefahr für ihre Regierungsarbeit.

          Kindergarten- und Schulpolitik in der Kritik

          Lange hält die Kritik an der Arbeit seiner Behörde für nicht gerechtfertigt. Sicher sei aber, daß es für ihn nicht immer einfach gewesen sei, „Handlungsweisen und Entscheidungen klar genug zu kommunizieren“. Der FDP-Politiker war in den vergangenen Wochen wegen massiver Schwierigkeiten bei der Einführung eines neuen Systems zur Vergabe von Kindergartenplätzen immer stärker unter Druck geraten. Auch in der Schulpolitik machte er eine schlechte Figur.

          SPD-Fraktionsvorsitzende Walter Zuckerer bezeichnete die Entlassung des Bildungssenators als „überfälligen, aber nicht ausreichenden Schritt“. Mit dem früheren Innensenator Ronald Schill und jetzt Lange habe der Bürgermeister in nur zwei Jahren „beide Spitzen seiner Koalitionspartner verloren“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Meint, er werde falsch dargestellt: Claas Relotius.

          Relotius geht gegen Moreno vor : Der Fälscher will richtigstellen

          „Erhebliche Unwahrheiten und Falschdarstellungen“? Der als Fälscher überführte frühere „Spiegel“-Redakteur Claas Relotius geht juristisch gegen Juan Moreno und dessen Buch „Tausend Zeilen Lüge“ vor. Was will Relotius?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.