https://www.faz.net/-gpf-896qd

Militär-Übung : Niederländische Soldaten mit „Turban“ rücken in Hessen ein

  • Aktualisiert am

Hier mit üblicher Kopfbedeckung: Niederländischer Soldat bei einer Gefechtsübung Bild: dpa

Erschreckte Spaziergänger, empörte Reaktionen: Eine Übung des niederländischen Militärs für Auslandseinsätze hat in Hessen für Wirbel gesorgt. Die Soldaten trugen eine „turbanähnliche“ Kopfbedeckung.

          1 Min.

          Das niederländische Militär hat mit einer Übung an der Grenze zwischen Bayern und Hessen für Aufregung gesorgt. Nicht nur, dass die niederländischen Soldaten irrtümlich über die Grenze hinweg in Hessen einmarschierten, sorgten sie auch noch in abenteuerlichen Uniformen mit turbanähnlichen Kopfbedeckungen für Aufregung unter ahnungslosen Spaziergängern.

          Zumindest die Behörden im hessischen Main-Kinzig-Kreis zeigten weder Humor noch Verständnis und forderten am Montag von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) Aufklärung. „Ich dulde keine Geheimübungen ausländischer Soldaten in meinem Kreis“, sagte Landrat Erich Pipa am Montag in Gelnhausen.

          Das Landeskommando der Bundeswehr in Wiesbaden räumte ein, dass es offenbar eine „Informationspanne“ gegeben habe. Hessen sei auf das Manöver nicht aufmerksam gemacht worden. Das Landeskommando Bayern erklärte den Fehler damit, dass sich die von einer Kaserne in Unterfranken ausgerückten Soldaten offenbar keine Gedanken über die Landesgrenzen zwischen Bayern und Hessen gemacht hätten.

          Die niederländischen Soldaten hatten nach Angaben des privaten Radiosenders Hitradio FFH für Auslandseinsätze geübt. Um die Übung authentisch zu gestalten, trugen Soldaten Kopfbedeckungen, die solchen in Afghanistan ähneln sollten.

          Weitere Themen

          Welche Corona-Regeln gelten künftig? Video-Seite öffnen

          Livestream : Welche Corona-Regeln gelten künftig?

          In Berlin informieren Kanzlerin Angela Merkel sowie Markus Söder und Michael Müller über die Ergebnisse der Bund-Länder-Beratungen zu den künftigen Corona-Einschränkungen. Verfolgen Sie die Pressekonferenz im Livestream.

          Topmeldungen

          Unsere Autorin: Rebecca Boucsein

          F.A.Z.-Newsletter : Corona-Gipfel XXL: Testen und (ein bisschen) Öffnen

          Nach dem neunten Corona-Gipfel steht fest: Der Lockdown wird verlängert. Tests sollen ein paar Freiheiten möglich machen. Doch viele Fragen sind noch offen. Haben sich die Verhandlungen gelohnt? Darüber wird heute debattiert. Der F.A.Z.-Newsletter.
          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in der Kleinstadt Wohlen im Kanton Aargau am 20. Februar 2021

          SVP gegen Corona-Regeln : Die Schweiz, eine Diktatur?

          Die SVP gehört der Schweizer Regierung an. Das hindert die Führung der größten Partei des Landes nicht daran, es wegen der Corona-Politik als Diktatur zu bezeichnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.