https://www.faz.net/-gpf-9umqx

Michael Kretschmer : Ein neuer Typ Landesvater

  • -Aktualisiert am

Michael Kretschmer mit seiner Lebenspartnerin Annett Hofmann am Freitag in Dresden Bild: dpa

Michael Kretschmer besticht als Ministerpräsident mit bisweilen lockerem Ton und unkonventionellem Auftreten. Bei seiner Wiederwahl im sächsischen Landtag hätte es allerdings beinahe einen Fehlstart gegeben.

          2 Min.

          Am Ende war es doch noch mal sehr spannend: Am Freitag wählte der Landtag Michael Kretschmer abermals zum Ministerpräsidenten Sachsens, er erhielt 61 Stimmen, was gerade so für die erforderliche absolute Mehrheit im ersten Wahlgang reichte. Eine Handvoll Abgeordnete der neuen schwarz-grün-roten Regierung nahm es mit der zuvor so oft beschworenen Verantwortung für das Land offenbar nicht so genau und hätte mit ihrer Weigerung, Kretschmer zu wählen, beinahe einen Fehlstart verursacht. Dennoch geht Michael Kretschmer aus dieser Wahl deutlich gestärkter hervor als beim letzten Mal.

          Stefan Locke

          Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

          Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren nämlich hatte der Landtag ihn schon einmal zum Regierungschef gewählt. Zuvor jedoch hatte Sachsens CDU ein Desaster erlebt; bei der Bundestagswahl war sie nur zweitstärkste Kraft nach der AfD geworden, und Kretschmer hatte seinen zuvor vier Mal mit großem Abstand gewonnenen Wahlkreis in seiner Heimat Görlitz an den heutigen AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla verloren. Der damalige Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stanislaw Tillich war zurückgetreten und hatte seinen langjährigen Generalsekretär Kretschmer als Nachfolger vorgeschlagen.

          Kretschmer, damals gerade 42 Jahre alt, hat darüber nicht gejubelt, sondern sich sehr gründlich überlegt, ob er diesen „Sprung“ wagen soll. Er tat es und krempelte die Regierungsarbeit fortan gründlich um. Mit seinem bisweilen lockeren Ton und unkonventionellen Auftreten verkörpert er einen gänzlich anderen Typus als die bisherigen „Landesväter“ Sachsens. Auf diese Weise stiegen seine Bekanntheits- und Beliebtheitswerte schnell, was ihm zusammen mit dem Amtsbonus bei der Landtagswahl vor drei Monaten zugutekam. Mit einer nahezu komplett auf ihn ausgerichteten Kampagne gewann Kretschmers CDU die Wahl, er selbst eroberte zudem seinen Heimat-Wahlkreis von der AfD zurück und verhandelte in den vergangenen drei Monaten erfolgreich eine bisher in Sachsen noch nie dagewesene Koalition.

          In der traditionell sehr konservativen sächsischen CDU waren Kretschmers eher liberaler Kurs und insbesondere seine strikte Abgrenzung zur AfD nicht unumstritten, doch folgt ihm die Partei inzwischen auch, weil niemand anderes in Sicht ist, der ihr überhaupt noch Mehrheiten sichern kann. So wählte die Landes-CDU ihn jüngst mit 95 Prozent abermals zum Vorsitzenden und stimmte mit gut 90 Prozent dem Koalitionsvertrag zu. Für Kretschmer, der seine ersten Schritte in der Politik im Görlitzer Stadtrat und Kreistag machte, 15 Jahre lang dem Bundestag angehörte und heute mit seiner Lebensgefährtin und zwei Söhnen in Dresden lebt und im Zittauer Gebirge ein Umgebindehaus ausbaut, ist die Wiederwahl zum Ministerpräsidenten die vorläufige Krönung seiner politischen Karriere.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trotz Staatshilfen: Lufthansa fliegt au dem Dax

          Nach 32 Jahren : Lufthansa fliegt aus dem Dax

          Trotz Staatshilfen in Höhe von 9 Milliarden Euro muss die größte Fluggesellschaft in Deutschland ihren Platz im Dax räumen. An deren Stelle tritt eine Wohnungsgesellschaft.

          Corona-Politik in Moskau : Das Virus des Westens

          Russland in Siegesstimmung: Moskau verordnet sich neue Quarantäneregeln. Einige sind freilich so absurd, dass sie auf Youtube parodiert werden. Und Polizisten fühlen sich ohnehin nicht an sie gebunden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.