https://www.faz.net/-gpf-9b3uo

Wie Angela Merkel regiert : Die Meisterin und ihr Plan

Politisches Feinjustieren: Merkel und Trump am Freitag während des G-7-Gipfels in Kanada. Bild: Reuters

Acht Monate nach der Bundestagswahl ist der Regierungsalltag mit aller Wucht zurück. Merkel und Seehofer streiten über die Flüchtlingspolitik wie eh und je – und die Bundeskanzlerin ist wieder im Regierungsmodus.

          5 Min.

          Am Sonntagabend, nicht einmal eine Stunde nach dem Ende des „Tatort“-Krimis, ist der Regierungsalltag mit Wucht nach Berlin zurückgekehrt. Nicht, dass seit der Koalitionsbildung im März nicht regiert worden wäre. Aber es wurden doch Fragen gestellt, mit welcher Entschlossenheit Angela Merkel ihre vierte Legislaturperiode angehen würde.

          Eckart Lohse
          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          Dass sie dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump im Rahmen der Möglichkeiten einer Bundeskanzlerin entgegenzutreten bereit ist, hatte Merkel bei einem Besuch in Washington im April und beim eben erst beendeten G-7-Gipfel in Kanada unter Beweis gestellt. Dass sie der Opposition im eigenen Land, aber auch dem sozialdemokratischen Koalitionspartner Rede und Antwort steht, hatte sie im Bundestag in der ersten Befragung der Regierungschefin durch die Abgeordneten bewiesen. Doch der eigentliche Beleg für ihre Entschlossenheit stand noch aus: die Fortsetzung des Machtkampfes mit dem CSU-Vorsitzenden, ihrem Innenminister Horst Seehofer.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+