https://www.faz.net/-gpf-87cw0

Von Kanzlerin zu Kanzler : Merkel stellt Schröder-Biografie vor

  • Aktualisiert am

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder 2007 im Bundeskanzleramt. Bild: dpa

Nach der Bundestagswahl 2005 prophezeite Gerhard Schröder, es werde keine Koalition mit Merkel als Kanzlerin geben. Zehn Jahre später stellt sie die neue Biografie ihres Vorgängers vor.

          1 Min.

          Zehn Jahre nach dem Machtwechsel stellt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Biografie über ihren Vorgänger Gerhard Schröder (SPD) vor. Das bestätigte das Bundespresseamt am Dienstag auf Anfrage. Zu der Buchpräsentation am 22. September wird demnach auch Schröder kommen.

          Merkel und Schröder sind nach dem Regierungswechsel 2005 nur noch selten aufeinandergetroffen. Am Abend der Bundestagswahl am 18. September 2005 hatte Schröder bei einem denkwürdigen Fernsehauftritt in einer Gesprächsrunde mit den Parteivorsitzenden zu den Moderatoren über Merkel gesagt: „Glauben Sie im Ernst, dass meine Partei auf ein Gesprächsangebot von Frau Merkel bei dieser Sachlage einginge, indem sie sagt, sie möchte Bundeskanzlerin werden? Ich meine, wir müssen die Kirche doch mal im Dorf lassen.“

          Die Union lag aber mit 35,2 Prozent knapp vor der SPD, die auf 34,2 Prozent gekommen war. Schröder sagte über Merkel: „Sie wird keine Koalition unter ihrer Führung mit meiner sozialdemokratischen Partei hinkriegen. Das ist eindeutig, machen Sie sich da gar nichts vor.“

          Merkel schmiedete danach eine große Koalition mit der SPD, 2009 mit der FDP und 2013 wieder mit der SPD. Heute liegt die Union konstant bei über 40 Prozent und die SPD bei 25 Prozent.

          Weitere Themen

          Der Zeitdruck ist enorm

          Vertragsentwurf bis Nachmittag? : Der Zeitdruck ist enorm

          Bis in die Nacht haben Großbritannien und die EU ergebnislos verhandelt – seit Mittwochmorgen laufen die Gespräche wieder. Bis zum Nachmittag muss ein Vertragsentwurf stehen – sonst droht eine Fristverlängerung.

          Carrie Lam bricht Rede ab Video-Seite öffnen

          Chaos im Stadtparlament : Carrie Lam bricht Rede ab

          Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam hat eine Regierungserklärung im Stadtparlament inmitten chaotischer Szenen abbrechen müssen. Pro-demokratische Abgeordnete störten den Auftritt mit lauten Zwischenrufen.

          Topmeldungen

          Die Uhr tickt: Zwei Wochen vor dem geplanten britischen EU-Austritt scheint eine Einigung immer noch möglich. Aber die Verhandlungen gestalten sich kompliziert.

          Vertragsentwurf bis Nachmittag? : Der Zeitdruck ist enorm

          Bis in die Nacht haben Großbritannien und die EU ergebnislos verhandelt – seit Mittwochmorgen laufen die Gespräche wieder. Bis zum Nachmittag muss ein Vertragsentwurf stehen – sonst droht eine Fristverlängerung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.