https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/merkel-im-interview-ueber-fluechtlinge-die-csu-den-zustand-der-welt-und-ihr-blick-aufs-aelterwerden-17609086.html

Kanzlerin Merkel im Interview : „Es ist richtig, dass das jetzt ein anderer übernimmt“

„Um diese Frage zu beantworten, fehlt mir die Distanz“: Merkel zur ihrem geschichtspolitischen Erbe Bild: Daniel Pilar

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht im Interview über ihr Ausscheiden aus dem Amt, die Krisen, mit denen sie konfrontiert war, den fragilen Zustand der Welt und ihren Blick aufs Älterwerden.

          16 Min.

          Frau Bundeskanzlerin, Sie haben am Dienstag aus den Händen des Bundespräsidenten Ihre Entlassungsurkunde erhalten. Welches Gefühl hat dabei überwogen: Zufriedenheit, Erleichterung, Wehmut?

          Friederike Haupt
          Politische Korrespondentin in Berlin.
          Berthold Kohler
          Herausgeber.

          Sicher durchaus etwas Erleichterung, aber vor allem große Dankbarkeit, sechzehn Jahre lang dieses Amt ausgeübt haben zu können. Aber wenn es nach den Planungen der jetzt Koalitionsverhandelnden geht, bin ich ja noch einige Wochen im Amt und das erfordert auch als geschäftsführende Bundeskanzlerin meine volle Aufmerksamkeit. Jeden Tag können Dinge geschehen, die schnell angepackt werden müssen, natürlich auch in Abstimmung mit denen, die jetzt die Mehrheit des Bundestages stellen. 

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Regisseur Oliver Stone (rechts) mit Russlands Präsident Wladimir Putin, Szene aus dem 2017 erschienenen Film „Die Putin-Interviews“

          Streit um Oliver Stone in Leipzig : Für den Kreml?

          In Leipzig löst die Aufführung von Oliver Stones Film „Ukraine on Fire“ Proteste aus. Die Veranstaltung wurde auch von der Stadt unterstützt. Warum gibt man Stones fragwürdiger Haltung zu Russland Raum?
          Kaum Überreste: Nur wenige Gebeine der Schlacht von Waterloo konnten ausgegraben werden.

          Zermalmt für Zucker : Das grausige Ende der Gefallenen von Waterloo

          Bis heute fehlen die sterblichen Überreste der mehr als 20.000 Gefallenen von Waterloo. Forscher haben nun das zweihundert Jahre alte Rätsel um ihr Schicksal offenbar gelöst. Ihr Ergebnis schlägt auf den Magen.
          Auch das doppelte Iphigenchen wird uns nicht erspart: Rosa und Oda Thormeyer, im echten Leben Tochter und Mutter, als zwei Seiten einer billigen Adaptionsmedaille

          Salzburger Festspiele : Iphigenie wird missbraucht

          Triviale Therapiesitzung: Ein Schauspielabend „frei nach Euripides/Goethe“ gerät zum vollkommenen Fiasko und zeigt das dekonstruktionsbessene Gegenwartstheater einmal mehr von seiner schlechtesten Seite.