https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/max-otte-und-die-afd-fuer-welche-werte-steht-die-werteunion-17750647.html

AfD-Kandidat Otte : Für welche Werte steht die Werteunion?

Max Otte. Bild: dpa

Wer sich von einer anderen Partei einspannen lässt, muss Farbe bekennen. Für oder gegen die Union? Dieser Prozess ist schmerzlich, aber unvermeidlich.

          1 Min.

          Das ist eine recht eigenwillige Auslegung des Begriffs „Werte“: Eigentlich, so sollte man meinen, müsste die „Werteunion“ die Werte der Union vertreten und verteidigen. Wenn nun aber zu deren Werten geradezu eine Kontaktsperre zur AfD zählt, kann man sich dann allen Ernstes gleichsam von der AfD zum Kandidaten für die Wahl des Bundespräsidenten aufstellen lassen – und das auch noch für „völlig vereinbar“ mit einer Mitgliedschaft in der CDU halten? Nur wenn man Max Otte heißt und Vorsitzender ebenjener „Werteunion“ ist.

          Diese Gruppe ist nicht ohne Grund gegründet worden, und man kann mit Fug darüber streiten, was eigentlich noch die Werte der Union sind und wie man sich gegenüber anderen Parteien verhält. Wer aber so offen und dann noch kurz nach einer recht einmütigen Wahl eines neuen, um Geschlossenheit bemühten Vorsitzenden die eigene Partei verächtlich macht, der muss sich nicht nur nach seinen Werten fragen lassen. Immerhin steht Otte für eine Gruppe von Mitgliedern, die nun ihrerseits Farbe bekennen müssen. Für oder gegen die Union? Dieser Prozess kann schmerzlich sein, aber er ist unvermeidlich. Wer die Union nicht mehr als seine politische Heimat ansieht und nicht die Kraft hat, in und mit der Partei zu arbeiten, sondern sogar offen gegen sie agiert, der ist woanders besser aufgehoben. Die Fronten zu klären, um dann auf festem Fundament weiterzumachen – auch das ist ein Wert.

          Reinhard Müller
          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“ und F.A.Z. Einspruch, zuständig für „Staat und Recht“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Frauen im Krieg sind immer noch ein seltenes Bild. (Symbolbild)

          Frauen im Krieg : Was heißt Soldatin auf Ukrainisch?

          Verzweifelt, aber entschlossen: Auch Frauen melden sich zu den Streitkräften, um gegen die russische Aggression zu kämpfen, viele davon sind jung und gebildet. Unser Autor hat mit dreien von ihnen gesprochen.
          Ursula von der Leyen bei ihrer Rede auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos.

          Weltwirtschaftsforum : „Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen“

          In ihrer Rede in Davos betont EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die Souveränität der Ukraine und sichert dem Land Unterstützung zu. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sieht in Russlands Angriffskrieg einen „schweren strategischen Fehler“ Putins.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.