https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/magnus-hirschfeld-stiftung-feiert-zehnjaehriges-jubilaeum-17441111.html

Zehn Jahre Hirschfeld-Stiftung : Hier fördert der Staat die „andere Erinnerung“

Sucht einen neuen Stiftungsdirektor: Justizministerin Christine Lambrecht Bild: EPA

Die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld fördert die Erforschung nicht heterosexueller Orientierungen. Zum zehnjährigen Jubiläum der Stiftung wird nun ein neuer Direktor gesucht.

          3 Min.

          Als die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld im Oktober 2011 gegründet wurde, war die rechtliche Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften noch Gegenstand lebhafter Debatten im Bundestag. Das Verbot von Konversionstherapien war noch nicht parteipolitischer Konsens. Zehn Jahre später, beim Festakt zum Stiftungsjubiläum, erinnerte der Vorsitzende der Stiftung, Jörg Litwinschuh-Barthel, an diese Zeit. Schon die Gründung der Stiftung, die die Akzeptanz von Menschen mit einer nichtheterosexuellen Orientierung in der Gesellschaft fördern soll, sei ein langwieriges politisches Unterfangen gewesen.

          Kevin Hanschke
          Volontär.

          Die damalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) nahm sich nach vielen Initiativen privater Gruppen des Themas an und unterstützte die Gründung einer Stiftung in Berlin. Schließlich wurde sie vom Bundesministerium für Justiz mit einem Kapital von rund elf Millionen Euro versehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Neue Wege: Der Wasserstand des Rheins ist so niedrig, dass Touristen zum Bingener Mäuseturm laufen können.

          Trockenheit am Mittelrhein : Als hätte es Steine in den Fluss geregnet

          Aus dem Mittelrhein ragen fußballfeldgroße Inseln. Der Wasserstand ist teilweise so niedrig, dass man den Fluss durchwaten kann. Manche Fähren stellen den Betrieb ein – und Anwohner trauen ihren Augen kaum.