https://www.faz.net/-gpf-a1gh1

Machtkampf in der CDU : Was will Jens Spahn?

  • -Aktualisiert am

Oft im Bild: Jens Spahn bei einer Pressekonferenz am Montag Bild: EPA

Jens Spahn kandidiert nicht für den CDU-Vorsitz, aber seine Beliebtheit wächst. Es könnte sein, dass das auch für seine Ambitionen gilt. Warum Nummer zwei sein, wenn man obenauf ist?

          8 Min.

          Schwarze Limousinen mit Blaulicht deuten in Berlin Mitte meistens darauf hin, dass die Bundeskanzlerin in der Nähe ist, vielleicht der Innenminister. Am Montagvormittag um 10 Uhr standen zwei solcher Karossen vor dem Haus der Bundespressekonferenz, gleich hinter dem Fahrradständer, dort wo die Chauffeure ihre Gäste aussteigen lassen. Doch weder Angela Merkel noch Horst Seehofer waren im Haus. Zu Besuch war Jens Spahn.

          Eckart Lohse

          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          Der Bundesgesundheitsminister war einer breiteren Öffentlichkeit schon vor Ausbruch der Corona-Pandemie nicht unbekannt. Die politisch Interessierteren mochten mitbekommen haben, dass er es nach hartnäckigem Drängeln vor mehr als zwei Jahren geschafft hatte, in Merkels Regierungsmannschaft aufgenommen zu werden. Spätestens mit seiner Kandidatur für den CDU-Vorsitz im Herbst 2018, also für die kleine Merkel-Nachfolge, waren Name und Gesicht Spahns häufig in den Medien.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dieter Zetsche im September 2020

          F.A.S. Exklusiv : „Ich muss mir nichts mehr beweisen“

          Dieter Zetsche hat sein ganzes Leben für Daimler gearbeitet. Hier erklärt er, wieso jetzt Schluss ist, warum er doch nicht Aufsichtsratschef werden will und was er sonst noch so vorhat. Ein Hausbesuch.

          Ernährung : Die Beere der Stunde

          Früher haben wir Blaubeeren im Sommer mühsam im Wald gesucht. Heute gibt es sie das ganze Jahr über im Supermarkt. Die Geschichte eines Milliardengeschäfts.