https://www.faz.net/-gpf-a1rup

Lübcke-Prozess : Das große Zerwürfnis der Anwälte

Der Hauptangeklagte im Mordfall Lübcke, Stephan E. (Mitte), spricht im Oberlandesgericht mit seinen Anwälten Mustafa Kaplan (links) und Frank Hannig. Bild: dpa

Das Anwälteteam im Lübcke-Prozess überwirft sich. Was bedeutet der Streit für die künftige Verteidigung des Angeklagten Stephan E.?

          3 Min.

          Der Vorsitzende des Staatsschutzssenats ist „sprachlos“. So sagt er es zumindest. Dann haut Thomas Sagebiel mit der Hand auf den Tisch. Schon handwerklich seien die Anträge „gequirlter Unsinn“, keiner von ihnen habe Aussicht auf Erfolg. Ob er eigentlich wisse, dass er dem Angeklagten schade, will er von dessen Verteidiger wissen.

          Marlene Grunert

          Redakteurin in der Politik.

          Nicht einmal eine halbe Stunde des Prozesstags ist am Oberlandesgericht Frankfurt vergangen, als sich Thomas Sagebiel mit deutlichen Worten an Frank Hannig wendet. Es ist der sechste Verhandlungstag zum Mord an Walter Lübcke. Der Kasseler Regierungspräsident wurde in der Nacht zum 2. Juni 2019 auf seiner Terrasse in Wolfhagen-Istha erschossen, mutmaßlich von Stephan E., dem die Bundesanwaltschaft Mord aus Heimtücke und niederen Beweggründen vorwirft. Laut Anklage handelte er aus „rechtsextremem Hass“, wollte Lübcke für dessen Flüchtlingspolitik bestrafen. Markus H., der ebenfalls vor Gericht steht, soll zu dem Mord Beihilfe geleistet haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.

          Fahrbericht Mercedes E300 E : Gut Ding will Weile haben

          Zur Mitte ihres Daseins wird der E-Klasse eine Auffrischung zuteil. Dabei geschieht ein Kuriosum. Plötzlich stehen alle Zeichen auf Hybrid. Mercedes liefert gleich zwei Antworten.