https://www.faz.net/-gpf-aeyeb

Long Covid bei Kindern : Auch Angst ist ansteckend

  • -Aktualisiert am

Niemand kann derzeit sagen, wie häufig Long Covid bei Kindern in Deutschland auftritt oder auftreten wird. Bild: Illustration F.A.S.

Noch weiß niemand, wie viele Kinder Long Covid bekommen. Trotzdem wird immer wieder behauptet, dass es viele seien.

          6 Min.

          Vor Kurzem sagte mir eine Mut­ter von zwei kleinen Kindern, dass sie sich wegen Long Covid sorge. Sie habe gehört, dass ungefähr ein Drittel der Kinder langfristige Schäden bekomme. Das habe eine Studie ergeben, von der in der Tagesschau berichtet worden sei, also etwas Se­riöses. Die Mutter war nicht panisch, aber sie hatte das Gefühl, dass ihre Kinder zu kurz kämen, dass die Politik sie zu wenig schütze.

          Es gibt tatsächlich eine solche Studie. Der Kinderarzt Danilo Buonsenso hatte untersucht, wie viele Kinder nach einer Infektion mit Covid-19 Symptome ha­ben, die sie zuvor nicht hatten. Zwischen März und Oktober 2020 befragte er die Eltern von 129 Kindern zwischen 6 und 16 Jahren in Italien. Er veröffentlichte das Ergebnis Anfang dieses Jahres: Vier Monate nach der Infektion litt mehr als ein Drittel der Kinder unter Schlaflosigkeit, Atemproblemen, Erschöpfung oder Muskelschmerzen. Buonsenso bekam da­raufhin, so ist in der Zeitschrift Nature zu lesen, massenweise E-Mails und Anrufe von besorgten Eltern.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.