https://www.faz.net/-gpf-9ybtk

Linkspartei : „Wir sind bereit, zu regieren“

Die Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag am Hafen in Oldenburg. Dort hat sie ihren Wahlkreis. Bild: Daniel Pilar

Die Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Amira Mohamed Ali, hat in ihrer Partei schnell Karriere gemacht. Ein Gespräch über Streit in den eigenen Reihen, die nächste Bundestagswahl und Dinge, die man auch nicht im Scherz sagen darf.

          8 Min.

          Frau Mohamed Ali, als Sie mit 18 Jahren das erste Mal wählen durften, haben Sie für die SPD gestimmt. Das war 1998. Was hat Sie seither von den Sozialdemokraten entfernt?

          Tim Niendorf

          Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Woche.

          Die SPD hat durch die Hartz-Gesetze den größten Sozialabbau der Nachkriegsgeschichte zu verantworten. Das ist bis heute spürbar. Es hat zwar in der Zwischenzeit die ein oder andere leichte Korrektur gegeben, aber der Kurs hat sich nicht verändert. Die SPD ist eine neoliberale Partei geworden.

          Als Rot-Grün 2005 abgewählt wurde, zählte Deutschland fünf Millionen Arbeitslose. Bis vor kurzem waren die Arbeitslosenzahlen kräftig gesunken. Ist das denn kein Erfolg der Agendapolitik?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Streit mit der Bild-Zeitung: Virologe Christian Drosten

          „Bild“ gegen Drosten : Wahrheit im Corona-Style

          Die Kampagne gegen den Virologen Drosten ist sachlich unbegründet, niveaulos und niederträchtig. Sie richtet sich gegen die Wissenschaft. Und damit ist weder der Gesellschaft noch der Politik gedient.
          Lachen für die Kameras: Betriebsratschef Bernd Osterloh und VW-Chef Herbert Diess (rechts) im Oktober 2019 in Wolfsburg

          Osterloh gegen Diess : Das System VW schlägt zurück

          Betriebsratschef Bernd Osterloh wagt den Machtkampf mit VW-Chef Herbert Diess. Hauptkritikpunkte: Sein Führungsstil und die vielen technischen Pannen im Unternehmen.