https://www.faz.net/-gpf-9pas9

Nach Bombendrohung : Sperrung von Linken-Parteizentrale aufgehoben

  • Aktualisiert am

Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor dem Karl-Liebknecht-Haus, der Parteizentrale der Linken. Das Gebäude wurde wegen eines Drohschreibens geräumt. Bild: dpa

Wegen eines Drohschreibens wurde die Bundeszentrale der Linken in Berlin am Montagvormittag geräumt. Die Polizei gibt nun Entwarnung – der Staatsschutz übernimmt die Ermittlungen.

          Die Sperrung der Bundeszentrale der Linken in Berlin nach einem Drohschreiben ist wieder aufgehoben. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, sei das Schreiben geprüft, eine Ernsthaftigkeit aber verneint worden. Der polizeiliche Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen. Ein Strafverfahren gegen unbekannt wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat sei eingeleitet worden.

          Am Vormittag hatten alle Mitarbeiter das Karl-Liebknecht-Haus in Berlin-Mitte verlassen müssen. Vor dem Eingangsbereich des Gebäudes errichtete die Polizei einen kleinen Sperrkreis. Eine ursprünglich für 13 Uhr geplante Pressekonferenz mit der stellvertretenden Parteichefin Martina Renner wurde abgesagt.

          Die Evakuierung sei auf Initiative der Linken erfolgt, erklärte die Berliner Polizei. Die Partei vermutete den Absender wegen des Wortlauts im rechtsextremistischen Lager. Der Linken-Politiker Malte Fiedler sprach in einem Tweet von „rechtem Terror“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trumps Grönland-Idee : Eiskalte Interessen

          Manche Republikaner unterstützen die Idee von Donald Trump, Grönland zu kaufen. Schließlich könnte man so den Einfluss von China und Russland begrenzen – und riesige Rohstoffvorkommen ausbeuten.
          Sommerurlaub verwehrt: Wenn man eine Reise stornieren möchte, kann es auf Internetplattformen Probleme geben.

          Probleme mit Buchungsplattform : Kein Geld zurück

          Plattformen wie Booking.com & Co. nehmen dem Urlauber viel Arbeit ab. Schwierig kann es werden, wenn eine Übernachtung storniert werden soll. Ein Erfahrungsbericht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.