https://www.faz.net/-gpf-9yfpa

Präsident der Leopoldina : „Wir geben in keiner Weise Entwarnung“

Leopoldina-Präsident Gerald Haug Bild: dpa

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina empfiehlt eine schrittweise Lockerung der Corona-Maßnahmen. Im Interview warnt Präsident Gerald Haug vor Missverständnissen.

          5 Min.

          Kommt es Ihnen als klimapolitisch erfahrenem Wissenschaftler schon so vor wie im Weltklimarat: Der politische Druck wächst, je näher die Stunde der Entscheidungen rückt?

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          In erster Linie lastet in einer Krise wie dieser ein extrem großer Druck auf der Regierung. Und da es sich um eine Krise mit wissenschaftlichem Hintergrund handelt, ist natürlich auch die Wissenschaft gefragt, sich ihrer Verantwortung zu stellen und sich kurzfristig dazu zu äußern. Die Leopoldina kann immer nur Handlungsoptionen aufzeigen, zu entscheiden ist Aufgabe der demokratisch legitimierten Regierung. Wir liefern wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, die der Politik helfen sollen, Maßnahmen zu entwickeln; insofern ist das ähnlich dem Weltklimarat. Für uns zählen wissenschaftliche Evidenz und der Schutz jedes einzelnen Menschen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ermittlungen: Apotheker und Ärzte werfen dem Angeklagten vor, Verfahren gegen sie aufgebläht zu haben (Symbolbild).

          Frankfurter Korruptionsaffäre : Mediziner erheben schwere Vorwürfe

          In der Korruptionsaffäre um einen Frankfurter Oberstaatsanwalt sollen Ermittlungen nur geführt worden sein, um Geld zu generieren. Das könnte sich noch zu einem weitaus größeren Skandal auswachsen.
          Junge Frau Mitte Juli am Strand von Calvia/Spanien

          Corona-Todesraten : Noch retten die Jungen die Statistik

          Mitte April starben in Europa jeden Tag viertausend Menschen an Covid-19. Inzwischen ist die Sterberate zurückgegangen. Das hat viele Gründe. Infektiologen warnen allerdings, dass sich die Lage bald wieder ändern könnte.