https://www.faz.net/-gpf-9per2

Lernen mit Youtube : Mathe in fünf Minuten

Lehrer Schmidt an seinem selbstgebauten Arbeitsplatz. Bild: Holde Schneider

Lernen kann man nicht nur in der Schule: Immer mehr Schüler schauen sich dazu auch Videos an. Der Kanal von Mathelehrer Kai Schmidt ist besonders beliebt. Das kommt nicht von ungefähr.

          4 Min.

          Kai Schmidt sitzt an seinem Schreibtisch und rechnet eine Matheaufgabe. Nichts Ungewöhnliches für einen Mathelehrer. Einige Stunden später werden sich Tausende Schüler seine Rechnung auf Youtube ansehen. Denn Kai Schmidt ist nicht nur Lehrer und Schulleiter einer Oberschule in Niedersachsen, er ist auch Youtuber. Auf seinem Kanal „Lehrer Schmidt“ hat er seinen Beruf zum Hobby gemacht: Online erklärt er Bruchrechnen, schriftliches Dividieren, Geometrie. Über 170 .000 Abonnenten hat sein Kanal, seine Videos werden hundertausendfach geklickt, Kopfrechnen gar über eine Million Mal.

          Anna Vollmer
          (anvo.), Sonntagszeitung

          Immer mehr Schüler schauen sich auf Youtube nicht nur Musik- oder Katzenvideos an, sondern auch Lernvideos. Laut einer Studie des Rats für kulturelle Bildung nutzt fast die Hälfte der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren die Plattform, um Unterrichtsinhalte zu wiederholen, Hausaufgaben zu machen und sich auf Prüfungen vorzubereiten. Der deutsche Youtube-Kanal mit den meisten Abonnenten spiegelt das wieder: „Kurzgesagt – In a nutshell“ ist ein Bildungskanal, der über politische, gesellschaftliche und naturwissenschaftliche Themen aufklärt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Spezial-Keller in Bamberg, lange bevor das Coronavirus die Tische leerte.

          Öffnung der Gastronomie : Endlich wieder in den Biergarten

          Nach sechs Monaten Lockdown dürfen viele Restaurants zumindest ihre Terrassen wieder öffnen. Die Betreiber freuen sich – sie sind aber auch überfordert.
          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Ugur Sahin und Özlem Türeci haben das Mainzer Unternehmen Biontech gegründet.

          Impfstoff-Patente : Was ist mit dem Schutz für die Lebensretter?

          Mit Leichtigkeit werden diejenigen ignoriert, die in der Pandemie den größten Beitrag leisten. Es gibt viele Gründe, die eine noch rasantere Produktion der Vakzine verhindern.