https://www.faz.net/-gpf-a5yfh

Mobilität in in Innenstädten : Wie das Lastenfahrrad den Stadtverkehr verändert

Dänisches Lebensgefühl in Hannover: Myriam Schlüter und Felix Rebers mit Lastenrad und normalem Fahrrad Bild: Daniel Pilar

Lastenfahrräder entlasten den Stadtverkehr, sie sind gut fürs Klima – und auch Ausdruck eines Lebensgefühls, das immer häufiger durch Städte rollt.

          9 Min.

          Die folgenreiche Verkehrswende von Lars Wichmann begann mit einer Straftat. Rund zehn Jahre ist es her, dass dem Produktdesigner aus Hannover das Fahrrad gestohlen wurde. Bei der Suche nach einem Ersatz geriet Wichmann, der sich damals unter anderem mit der Entwicklung handbetriebener Zitruspressen befasste, ins Grübeln: Wichmann erinnerte sich an die „Fahrräder mit einer großen Kiste vorne drauf“, die er auf Reisen in die Niederlande oder nach Dänemark gesehen hatte. In Deutschland waren Lastenfahrräder zum damaligen Zeitpunkt noch eine Rarität. „Warum ist das eigentlich so?“, fragte sich Wichmann. „Fast alle kommen beseelt aus den Städten dort zurück und wollen auch so leben.“

          Reinhard Bingener

          Politischer Korrespondent für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen mit Sitz in Hannover.

          Timo Steppat

          Redakteur in der Politik.

          Als Designer begriff Wichmann rascher als andere, dass sich hier nicht nur ein neues Lebensgefühl auftat, sondern auch eine Marktlücke. Ein Besuch auf der Fahrradmesse Eurobike bestärkte ihn in diesem Eindruck. „Fahrräder wurden damals nur im Kontext von Urlaub, Freizeit und Sport beworben und nie im Zusammenhang von Urbanität und Transport“, sagt Wichmann. „Aber genau das finden die Menschen in Kopenhagen ja toll.“ Er nahm sich vor, die niederländisch-dänische Kultur nach Deutschland zu exportieren, und eröffnete einen auf Lastenräder spezialisierten Laden in Hannover. Mittlerweile hat das Geschäft im Stadtteil Limmer sieben Mitarbeiter und vertreibt Lastenräder in ganz Deutschland. Das Geschäft brummt, nicht erst durch Corona, und hat dazu beigetragen, dass die niedersächsische Landeshauptstadt zu den Städten in Deutschland zählt, in denen Lastenräder zum Alltag gehören.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird am Montag aus einer Polizeistation nahe Moskau gebracht.

          Enthüllung über Putin : Nawalnyjs nächster Paukenschlag

          Kaum hat der Kreml Alexej Nawalnyj nach dessen Rückkehr weggesperrt, kommt von den Mitstreitern des Oppositionspolitikers eine neue Korruptionsenthüllung. Erstmals geht es um Präsident Wladimir Putin persönlich.
          „Make America great again“ war in erster Linie eine Kampfansage an andere Nationen.

          Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

          Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.
          Susanne Eisenmann mit Friedrich Merz im September in Murrhardt

          Südwest-CDU : Die Merz-Fans müssen sich mit Laschet arrangieren

          Die CDU in Baden-Württemberg wollte Friedrich Merz als Parteichef. Es wurde Armin Laschet. Für die Spitzenkandidatin im Südwesten, Susanne Eisenmann, ist das Ergebnis die zweite Niederlage binnen weniger Tage.