https://www.faz.net/-gpf-7th79

Konflikt in der Ostukraine : Bundesregierung erlaubt Lieferung von Schutzwesten an die Ukraine

  • Aktualisiert am

Ukrainische Einsatzkräfte am Dienstag in Slawjansk. Bild: REUTERS

Ukrainische Streitkräfte erhalten wohl bald Schutzausrüstung aus Deutschland: Die Bundesregierung hat entsprechende Ausfuhranträge geprüft - und kommt zu einem positiven Ergebnis. Die Ukraine hatte das Material bereits im Juni angefordert.

          1 Min.

          Die Bundesregierung bereitet eine Lieferung mit Schutzwesten und medizinischer Ausrüstung an die Ukraine vor. Ihr lägen mehrere Ausfuhranträge für Schutzausrüstung für die ukrainischen Streitkräfte vor. Die Prüfung sei von den Ressorts mit positivem Ergebnis abgeschlossen, teilte die Bundesregierung mit. Sie bestätigte damit eine entsprechende Meldung der in Oldenburg erscheinenden „Nordwest“-Zeitung.

          Regierungsangaben zufolge sei auch die Lieferung von Lazaretten von ukrainischer Seite gewünscht. Zur Umsetzung liefen derzeit Gespräche. Medienberichten zufolge hatte eine ukrainische Organisation im Auftrag des Verteidigungsministeriums in Kiew bereits im Juni bei zwei deutschen Unternehmen die Lieferung von 20.000 Schutzwesten beantragt.

          Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe am Montag in der Sitzung der Unionsfraktion erklärt, sie werde sich persönlich um die Lieferung der Schutzaurüstung kümmern, heißt es im Bericht der „Nordwest“-Zeitung. Der Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, Vitali Klitschko, habe zuvor erklärt, die ukrainische Führung bitte seit drei Monaten bei den Nato-Staaten vergeblich um Unterstützung.

          Weitere Themen

          Kiews West-Offensive

          Ukraine-Konflikt : Kiews West-Offensive

          Angesichts des russischen Truppenaufmarsches sucht der ukrainische Präsident Selenskyj die Nähe zu EU und Nato. Kann er so das Blatt im Osten seines Landes wenden?

          Topmeldungen

          Will die Klubwettbewerbe der Uefa reformieren: Präsident Aleksander Ceferin

          Fußball-Reform in Europa : Im Griff der Giganten

          Trotz der Ankündigung einer „Super League“ soll an diesem Montag eine Reform der Champions League beschlossen werden. Entwickelt von der immer mächtiger werdenden ECA – Deutschland hat wenig zu sagen.
          Außengastronomie geöffnet: Gäste in der Saarbrücker Kneipe „Glühwürmchen“ Anfang April

          Lockerungen bei hoher Inzidenz : Hat sich das Saarland verzockt?

          Die Landesregierung hält trotz steigender Infektionszahlen an Lockerungen fest. „Unser Saarland-Modell wirkt“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans. Wissenschaftler kritisieren das hinter vorgehaltener Hand als „Irrsinn“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.