https://www.faz.net/-gpf-a8uzc

Debatte um „Impfprivilegien“ : Der Bundestag sollte entscheiden

  • -Aktualisiert am

Hoch wirksam: Der Impfstoff von Biontech Bild: dpa

Der Impfstoff von Pfizer und Biontech verhindert offenbar auch Ansteckungen. Das muss Folgen für die Debatte um angebliche „Privilegien“ für Geimpfte haben. Die Entscheidung über sie sollte nicht Gremien wie dem Ethikrat überlassen werden.

          1 Min.

          Mit optimistischen Prognosen über den Verlauf der Pandemie ist Karl Lauterbach in den vergangenen Wochen und Monaten eher nicht hervorgetreten. Doch die Aussicht auf eine tatsächliche Herdenimmunität und die Rückkehr zur Normalität, die die Corona-Kassandra der SPD jetzt so hoffnungsvoll jubeln lässt, ist tatsächlich eine der besten Nachrichten seit langem.

          Der vom Mainzer Unternehmen Biontech entwickelte Impfstoff ist nach den Erkenntnissen des Impf-Weltmeisters Israel als Schutz vor einer schweren Covid-19-Erkrankung und einem tödlichen Verlauf noch wirksamer als bislang vermutet. Mehr noch: Geimpfte sind wahrscheinlich nicht mehr ansteckend, stellen also kein Risiko mehr für andere dar.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+