https://www.faz.net/-gpf-9wjft

Behördliche Regelungsflut : Ungetüme der Bürokratie

Mitglieder der Jungen Liberalen demonstrieren in Kleidungsstücken aus alten Kassenbons gegen die Bonpflicht. Bild: dpa

Die Bon-Pflicht ist das jüngste Beispiel: Der Staat verlangt seinen Bürgern immer mehr Papierkram ab. Vor der eigenen Tür kehrt er aber nicht.

          3 Min.

          Bauern demonstrieren mit ihren Traktoren in den Städten. Klinikärzte machen ihrer Frustration Luft. In Oberursel schließt eine Bäckerei. Drei scheinbar voneinander unabhängige Ereignisse, denn vordergründig haben Düngeverordnung, Überlastung im Krankenhaus und die Einführung der Bon-Pflicht wenig miteinander zu tun. Bei näherem Hinsehen ändert sich das Bild: In jedem der drei Fälle sieht sich eine Berufsgruppe mit einem weiteren, sprunghaften Anstieg der Bürokratie konfrontiert.

          Schon Max Weber hatte den Menschen angesichts der behördlichen Regelungsflut auf das Niveau eines „Fellachen im altägyptischen Staat“ herabsinken sehen. Das war, wohlgemerkt, hundert Jahre vor der Erfindung von Rürup-Rente und Elster-Zertifikat. Denn die Bürokratie lässt man heutzutage nicht einmal hinter sich, wenn man seinen Arbeitsplatz verlässt. Krakenhaft greift sie um sich, im Sportverein, in der Kirchengemeinde, im Privatleben. Selbst Zweijährige benötigen zu ihrem Sparkonto inzwischen einen Freistellungsauftrag für Kapitalerträge. Und die Generation der Rentner, die sich auf einen Lebensabend ohne Kontakt zur Finanzverwaltung gefreut hatte, wurde diese Aussicht mit Erlass des Alterseinkünftegesetzes ebenfalls verbaut.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hoffnungsträger in blassem Gelb: Das Bundesgesundheitsministerium deckt sich mit dem japanischen Grippemittel Avigan ein.

          Medizin : Riesiger Wirbel um eine Pille gegen Corona

          Das Grippemittel Avigan aus Japan könnte Patienten retten. Deutschland deckt sich mit Millionen Tablettenpackungen ein. Die Bundeswehr soll beim Verteilen helfen.