https://www.faz.net/-gpf-90iz2

Kommentar : Liebesgrüße aus Mallorca

Nun auch noch der FDP-Vorsitzende Christian Lindner. Dabei gibt es schon genug Russlandversteher, die nicht verstehen wollen, dass Putin seine Politik gar nicht ändern will.

          Hey, der Kanzlerkandidat macht doch noch Schlagzeilen! Aber nein, ein Irrtum: Es war der FDP-Vorsitzende, der es im Sommerloch so krachen ließ, dass nun sogar die Bundesregierung eine Erklärung zur Russland-Politik abgab, obwohl Lindner noch gar nicht Außenminister ist, sondern bislang nur Anführer der freien außerparlamentarischen Opposition.

          Der kalkulierte „Tabu-Bruch“, den Lindner im „Nassau Beach Club“ auf Mallorca beging, trieb in Berlin viele auf die Barrikaden, selbst die Grünen: Man sagt doch zur Krim nicht, was alle denken! Schlimmer als die Offenbarung von Dingen, die Putin ohnehin schon weiß, ist freilich, dass nun auch noch der FDP-Vorsitzende einer Politik der „Angebote“ an den Kreml das Wort redet.

          Russlandversteher, die nicht verstehen wollen, dass Moskau seine Politik gar nicht ändern will, gibt es in Berlin schon genug. Lindner, auch das ein Urlaubsgruß an die sanktionsgebeutelte Wählerschaft, beschwört dennoch die alte Formel der Ostpolitik vom „Wandel durch Annäherung“. Putin aber wird sich nicht mehr wandeln, auch nicht durch Anbiederung.

          Weitere Themen

          Droht ihm eine jahrzehntelange Haft? Video-Seite öffnen

          Druck auf Assange wächst : Droht ihm eine jahrzehntelange Haft?

          Die amerikanische Justiz hat ihre Anklage gegen Julian Assange erheblich verschärft – und dadurch den Druck auf den in Großbritannien inhaftierten Wikileaks-Gründer erhöht. Dazu war er Anfang Mai wegen Verstoßes gegen die Auflagen seiner Kaution verurteilt worden.

          Zerstörerisch

          Rezo-Video : Zerstörerisch

          Skrupellose Kampagnenfähigkeit scheint im Zeitalter digitaler Öffentlichkeit die Oberhand zu gewinnen. Das Anti-CDU-Video auf Youtube ist eine Hetzkampagne.

          Ziemiak lädt Rezo zu Debatte ein Video-Seite öffnen

          Reaktion auf „Zerstörung“ : Ziemiak lädt Rezo zu Debatte ein

          Mit seinem Video „Die Zerstörung der CDU“ mischte YouTuber Rezo kurz vor der Europawahl die deutsche Politik auf. Nun reagiert die CDU in Person von Generalsekretär Paul Ziemiak – und stimmt überraschend versöhnliche Töne an.

          Topmeldungen

          Der FvD-Vorsitzende Thierry Baudet freut sich nach der Verkündung der ersten Umfrageergebnisse am Donnerstagabend in Amsterdam darüber, dass seine Partei möglicherweise drei Sitze im EU-Parlament erhält.

          EU-Wahl in den Niederlanden : Mehr Pulverisierung als Polarisierung

          Die Niederländer haben den rechtsnationalen Provokateur Thierry Baudet zurechtgestutzt. Vor lauter Polarisierung zwischen Befürwortern und Gegnern der EU ging ein anderes Phänomen unter: Die Fragmentierung der politischen Landschaft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.