https://www.faz.net/-gpf-86b6y
 

Kommentar : Merkel 2021

  • -Aktualisiert am

Vorgängerin, Kanzlerin - und Nachfolgerin? Angela Merkel Bild: dpa

Bundeskanzler dürfen nicht aufhören wollen. Täten sie das, hätte das Stündlein schon geschlagen.

          1 Min.

          Mit Angela Merkel ist es so wie mit ihren Vorgängern. Anfangs versichern sie, dass sie nicht ewig Bundeskanzler sein wollen. Doch meinen sie das nicht ernsthaft ernst. Wer das (wahrscheinlich) mächtigste Amt im Lande anstrebt, ist schon von der psychischen Konstitution her zu dem Gedanken unfähig, das Zepter freiwillig abgeben zu können – wegen des 65. Geburtstages etwa.

          Nur wer das Amt bedingungslos anstrebt, erhält es auch. Oben angekommen lernen sie, dass sie nicht einmal aufhören dürfen. Nie dürfen sie in den Ruf geraten, ihre Partei zu verraten oder gar das ganze Land im Stich zu lassen. Mal ist der Euro einzuführen, mal die europäische Währung zu retten. Niemals auch sehen sie einen Parteifreund, von dem sie glauben, er könne es besser als sie.

          Kanzler dürfen nicht einmal aufhören wollen. Täten sie das, hätte das Stündlein schon geschlagen. Ihr „So tun als ob“ ist ein innerparteiliches „Fishing for compliments“. Also wird auch 2019 wieder gemeldet werden: „Kanzlerin Angela Merkel hat sich offenbar entschieden, bei der Bundestagswahl 2021 noch einmal anzutreten.“

          Weitere Themen

          Internationale Kritik an Nawalnyjs Festnahme Video-Seite öffnen

          Kreml-Kritiker : Internationale Kritik an Nawalnyjs Festnahme

          Die Festnahme des Kreml-Kritikers Alexej Nawalnyj kurz nach seiner Ankunft in Moskau ist auf internationale Kritik gestoßen. Zahlreiche Politiker fordern die sofortige Freilassung des 44-Jährigen, darunter auch Bundesaußenminister Heiko Maas.

          Topmeldungen

          Labore sollen mehr analysieren : Spahn warnt vor Gefahr von mutierten Viren

          Dass sich ein Virus mit der Zeit verändert, sei normal. Doch dass es dabei so viel ansteckender werde, beunruhigt den Bundesgesundheitsminister. Jetzt will er die Labore dazu verpflichten, mehr Proben genetisch zu untersuchen.
          Maskenball: Am besten ist eine für jeden Tag, die nach dem Tragen sieben Tage auslüften darf. Dann geht es wieder von vorne los.

          Günstig und wiederverwendbar : Sicherer unterwegs mit FFP2-Masken

          In der Corona-Krise schlägt jetzt die Stunde der FFP2-Maske, die nicht nur die Mitmenschen, sondern auch den Träger selbst vor Viren schützt. Apotheker-Preise muss dafür niemand zahlen, und mehrmals verwenden kann man sie auch.
          Wer den Schlüssel zu seinem Traumhaus bald in die eigene Hosentasche stecken will, sollte sich über eine clevere Finanzierung der Immobilie Gedanken machen.

          Immobilie finanzieren : Der Weg zum Traumhaus

          Immobilien sind teuer, aber in vielen deutschen Städten immer noch bezahlbar. Wer Geld sparen will, sollte jedoch auf eine clevere Finanzierung achten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.