https://www.faz.net/-gpf-8hm75

Kommentar : Kleine Linke-Welt

Das mit der AfD hat für die Linke auch eine gute Seite. Der Aufstieg der Rechtspopulisten passt nämlich exzellent in ihre große Erzählung. Damit macht sie es sich einfach.

          Das mit der AfD hat für die Linke auch eine gute Seite. Der Aufstieg der Rechtspopulisten passt nämlich exzellent in ihre große Erzählung davon, dass alles Böse aus dem Schoße des Neoliberalismus erwachse: Armut, Angst, Unsicherheit – und letztlich auch die AfD. Schuld am Neoliberalismus sind wiederum alle anderen; die einzige Partei, die dagegen kämpft, ist, natürlich, die Linkspartei. So einfach ist das, Gut und Böse sind klar getrennt, zumindest in der kleinen Welt des Linke-Parteitags.

          Die Partei hatte in Magdeburg eine Wahl: Sie konnte es sich schwermachen und ernsthaft über die Ursachen für die Wahlschlappen im März diskutieren, darüber, warum es ihr nicht gelingt, ihre Anhänger zu mobilisieren, und wie es mit der Regierungsbeteiligung im Bund mal klappen könnte. Die Linke konnte es sich aber auch leichtmachen und sich vergewissern, dass sie es besser weiß und besser ist; die Schuld bei den anderen suchen, bei großer Koalition, Europa – und eben Neoliberalismus. Sie hat den leichten Weg gewählt. Das hat ihr einen recht ruhigen Parteitag eingebracht. Neue Wähler allerdings nicht.

          Matthias Wyssuwa

          Politischer Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nach Interviewabbruch : Es bleiben viele Fragen an Höcke

          Die Aufregung über den Interview-Abbruch und die Drohungen von Björn Höcke verstellt den Blick auf die eigentliche Frage: Wes Geistes Kind ist der AfD-Politiker?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.